Patentrechtliche Probleme könnten Design des Apples Smart Battery Cases erklären

| 7:27 Uhr | 13 Kommentare

Für all diejenigen, die sich eine längere Batterielaufzeit für ihr iPhone 6 oder 6s wünschen, hat Apple seit wenigen Tagen eine neue Lösung auf dem Markt: das Smart Battery Case, eine Hülle mit integrierter Batterie und einer zusätzlichen Antenne zur Erhöhung der Sende- und Empfangsleistung. Die externe Batterie soll bis zu 25 Stunden zusätzliche Gesprächszeit bieten.

apple_smart_battery_case

Dass die Hülle aufgrund der äußeren Wulst nicht besonders ästhetisch wirkt, sei dahingestellt. Wieso Apple gerade auf dieses Design gekommen ist, dieser Frage hat sich Nilay Patel von The Verge angenommen. Patel glaubt, dass Patente von Mophie den Gestaltungsspielraum für Apple massiv eingeschränkt haben.

Mophie ist ein Smartphone-Zubehörhersteller aus Kalifornien, der auch schon diverse iPhone-Hüllen auf den Markt gebracht hat, darunter das „Juice Pack„, Hüllen mit integrierter Batterie für die letzten iPhone-Generationen, das heißt vom iPhone 4 bis zum iPhone 6s.

Laut Patel hält Mophie auch eine Vielzahl von Patenten für das Design von Batteriehüllen. Dabei sei meistens auch die äußere Form klar festgelegt, einschließlich der Ausbuchtung auf der Rückseite.

mophie

Dass diverse andere Anbieter ähnliche Modelle im Sortiment haben, störe Mophie nicht weiter. Wenn aber nun, so Patel, Apple das Design quasi imitieren würde, dann hätte der Anbieter sehr wohl einen Anlass zur Klage. Gegen die kleineren anderen Anbieter würde sich der Rechtsweg nicht lohnen, gegen Apple schon.

Im Unterschied zu den Mophie-Hüllen, die recht füllig wirken, suggeriere Apples Case-Design wenigstens ein dünnes iPhone, das sich in der Hülle verbirgt, schreibt der The-Verge-Mitarbeiter.

Preislich bewegen sich beide etwa in der gleichen Kategorie. Das Apple Smart Battery Case für ein iPhone 6s kostet in den USA 99 Dollar, in Deutschland ist es für 119 Euro im Apple Online Store erhältlich. Für seine iPhone 6s-Hüllen verlangt Mophie zwischen 70 und 140 Euro. Auch Apple CEO Tim Cook hat sich zum neuen Smart Case geäußert. Der Apple Chef betonte, dass das Case sehr einfach zu benutzen sei und für Ausflüge über Nacht und nicht für das tägliche Aufladen gedacht sei.

Kategorie: iPhone

Tags:

13 Kommentare

  • thomas

    also mal ehrlich!
    das ist doch apple unwürdig!

    man mag es gar nicht ansehen.

    thomas

    11. Dez 2015 | 8:47 Uhr | Kommentieren
  • Denner

    Also mal ehrlich!

    Kauf es halt nicht.

    11. Dez 2015 | 9:25 Uhr | Kommentieren
    • DANEK

      Also mal ehrlich!
      Darf man erst seine Meinung äußern, wenn man das Produkt erworben hat?

      11. Dez 2015 | 10:18 Uhr | Kommentieren
  • Der mann

    Also ich war zuerst auch geschockt, doch je mehr ich es überlege ist es sehr gut gelungen. Gerade wenn man es neben dem mophie sieht. Wir menschen packen uns ja auch nicht in eine komplette hülle sondern nehmen ein backpack.
    Es ist auch einiges an technik drin und trotzdem relativ dünn.
    Also ich mags, fraglich ist eher, warum die nicht endlich ein echtes business iphone mit mehr akku bringen. Der akku ist im business einfach ein schlüsselelement,grad international, wenn man unterwegs ist.

    11. Dez 2015 | 10:04 Uhr | Kommentieren
    • DANEK

      Du hast nicht wirklich gerade ein iPhone mit einem Menschen verglichen? 😀

      11. Dez 2015 | 10:19 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Die von Apple ist ja schon hässlich, aber die zweite auf dem Bild ist ja ganz grauenhaft 😀 Ein riesiger Klotz, da bin ich froh mein Handy einfach in der einen Stunde am Tag zu laden in der man es eh nicht benutzen kann weil man schläft, arbeitet, auf dem Sofa entspannt…

    11. Dez 2015 | 11:04 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    Der Multipla unter den Hüllen. Ganz praktisch aber ansonsten….

    Es ist aber auch ein Eingeständnis, dass die Batterielaufzeit bei allem Stromsparen einfach nicht ausreicht.

    11. Dez 2015 | 11:24 Uhr | Kommentieren
  • Gringo

    Sieht jetzt nicht aus wie der Ultra-Brüller, aber hey für die, die mehr Akku benötigen, aber Apple-Qualität bevorzugen, für die jenigen die eh gemeckert haben, dass die iPhones zu dünn seien und ein Nokia 6300 mehr Empfangsleistung bietet. Tadaaa hier der Kompromiss. Klar kann ich mir auch ein 40€ Klotz mit 5000mA Akku daran schnallen, wenn mir das zusätzliche Gewicht mir nix anhabt… Aber eins mein ich vorraus sehen zu können: Beim iPhone 7 wirds die 2. Gen vom Smart Battery Case geben und dieser wird sich besser verkaufen als alle anderen Hersteller zusammen.

    11. Dez 2015 | 12:04 Uhr | Kommentieren
    • Tristanx

      Das liegt wohl vor allem, dadran, das Apple durch das Wegfallen der Klinkenbuchse das Telefon noch schmaler und dadurch den Akku noch kleiner macht. Und dieses Manko versuchen sie mit diesen Cases auszugleichen, und noch mal mehr zu kassieren.

      Mir wäre es lieber, wenn statt die Geräte noch dünner zu machen, lieber technisch und Usability verbessern würden. Die Kamera wird sicher noch mehr überstehen beim 7er.

      11. Dez 2015 | 14:47 Uhr | Kommentieren
  • Frank Menger

    Wenn in Cupertino die Erde bebt, liegt es daran, dass Steve Jobs in seinem Grabe tobt. Ein solches Produkt hätte er niemals durchgesunken. Und wo war eigentlich Johnny Ive, als dieses Teil entwickelt wurde?

    @ DerMann: Das Business iPhone mit dem starken Akku, der definitiv den ganzen Tag durchhält nennt man iPhone 6s Plus 😉

    11. Dez 2015 | 15:24 Uhr | Kommentieren
    • Thomas Berschet

      Wie treffend!
      Das habe ich mir auch gedacht.

      12. Dez 2015 | 7:51 Uhr | Kommentieren
  • Fe

    Boa so ein hässliches Stück Technik. Apple bestätigt doch damit gerade zu, dass sie den Akku des iPhones nicht groß genug dimensioniert haben. Sonst wäre dieses „Ding“ ja nicht nötig, aber HEY noch ein Extra das sich für teuer Geld verkaufen lässt.
    Mein Tipp: Apple Aktien kaufen, über die absolut freche Produktpolitik von Apple freuen, am Gewinn partizipieren und davon die Apple Produkte finanzieren. Funktioniert seit Jahren prima!

    12. Dez 2015 | 1:26 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Smart Battery Case heißt nun Apples neue Wunderwaffe gegen „schwache Akkus“. Meiner Meinung nach sehr gewöhnungsbedürftig. Wie sagte Tim Cook: Für Poweruser…
    Mein erste Gedanke war: Definiere Powernutzer? Na gut, wenn jemand täglich 8 Stunden an seinem iPhone rumspielt, dann ist das Teil durchaus sinnvoll. Ich komme bisher locker mit einer Akkufüllung durch den Tag. Grundsätzlich sollte Apple, wie schon erwähnt, einen anderen Weg gehen als mit dieser „Designgeschmacksverirrung“. Das IPHONE ein paar Millimeter dicker, einen stärken Akku und schon ist das Problem auch für Poweruser gelöst.

    12. Dez 2015 | 9:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.