Apple bittet Entwickler, 3D Touch zu implementieren

| 20:45 Uhr | 1 Kommentar

Beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus hat Apple erstmals das sogenannte 3D Touch Display verbaut. Dieses erkennt, wie fest ein Anwender aufs Display drückt und bietet verschiedene Funktionen an. Auch Entwickler von Drittanbieter-Apps können auf 3D Touch setzen. Allerdings müssen diese ihre Apps hierfür anpassen. In den letzten Tagen haben z.B. Outlook und Spotify die Unterstützung für 3D Touch erhalten. Am heutigen Tag ist der Facebook Messenger gefolgt.

3dtouch_entwickler

3D Touch soll in weiteren Apps landen

Auch wenn 3D Touch bereits von vielen Entwicklern implementiert wurde, scheint dies Apple noch nicht zu reichen. Am späten gestrigen Abend hat Apple damit begonnen, seine Entwickler per Mail anzuschreiben und diese aufzufordern, von 3D Touch Gebrauch zu machen.

In der Mail heißt es

Take Advantage of 3D Touch. iPhone 6s and iPhone 6s Plus are now in the hands of millions of customers around the world, and the response has been incredible. iPhone brings a powerful new dimension to the Multi-Touch interface with 3D Touch, an exciting technology that senses how deeply users press the display so they can complete essential tasks more quickly and simply or engage in enhanced gameplay.

Find out how your apps can take full advantage of 3D Touch enabled actions, such as Quick Actions, Peek and Pop, and pressure sensitivity by checking out the updated website.

Passend dazu macht Apple auf die 3D Touch Webseite im Apple Dev Center aufmerksam und spricht unter anderem über Quick Actions, Peek und Pop sowie Pressure Sensitivity.

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Daniel

    So berauschend finde ich dieses 3D Touch gar nicht, ich selber nutze es im Alltag so gut wie gar nicht.
    Bin vom 6er durch einen Neuvertrag auf das 6s ungestiegen, die Kamera ist Klasse, die Leistung auch Top, aber 3D Touch, naja.
    Ich brauche es nicht, selbst die Live Fotos habe ich ausgestellt, da man die Aufnahmen bei einem Kleinkind vergessen konnte.

    17. Dez 2015 | 8:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.