Apple arbeitet an skalierbarer 3D Touch Technologie für iPads

| 13:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple arbeitet an einer neuen 3D Touch Technologie, die auf dem 3D Touch Display des iPhone 6S aufbaut und sich auch bei größeren Displays, wie sie im iPad verbaut werden, eignet. Allerdings müssen wir uns noch ein wenig gedulden, bis 3D Touch 2.0 zum Einsatz kommt.

iphone6s_3d_touch

Apple arbeitet an skalierbarer 3D Touch Technologie

Gestern meldete sich der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo zu Wort und gab an, dass Apple in der ersten Jahreshälfte 2016 das iPad Air 3 auf den Markt bringen wird. Dieses wird vermutlich auf die vom iPhone 6S bekannte 3D Touch Technologie verzichten. Augenscheinlich benötigt Apple alle 3D Touch Kapazitäten für das iPhone und zudem könnte die Technologie noch nicht reif genug für größere Displays sein.

According to a source familiar with the matter, Apple is unable to scale existing 3D Touch technology to accommodate larger displays like the 9.7-inch panels used in the iPad Air line. The source, who has in the past provided accurate information about Apple’s future plans, said the company is working on a comparable technology for integration in both iPhones and iPads, potentially offering support for the 12.9-inch iPad Pro, Apple’s largest iOS device.

Die Kollegen von Appleeinsider konnten von einem Insider in Erfahrung bringen, dass Apple die aktuelle 3D Touch Tenhnologie nicht 1:1 auf größere Displays übertragen kann. Die Quelle, die laut Appleinsider in der Vergangenheit akkurate Informationen geliefert hat, gibt an, dass Apple an einer skalierbaren 3D Touch Technik arbeitet, die gleichermaßen im iPhone und iPad eingesetzt werden kann. So könnte 3D Touch mittelfristig auch beim 12,9 Zoll iPad Pro verbaut werden. Beim iPad Air 3 und auch beim iPhone 7 soll das skalierbare 3D Touch noch nicht zum Zuge kommen.

Klingt spannend. Mit 3D Touch ermöglicht Apple beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus eine weitere Displayebene, die erkennt, wie stark ein Anwender auf das Display drückt. Je nach Druck werden verschiedene Funktionen dargstellt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.