microLED Display: Apples Fokus im geheimen Testlabor in Taiwan

| 17:40 Uhr | 0 Kommentare

Gestern wurde bekannt, dass Apple in Taiwan eine geheime Forschungseinrichtung betreibt, mit der der Hersteller aus Cupertino an neuen, dünneren und sparsameren Displays arbeitet. Nun kommt ein wenig mehr Licht ins Dunkel.

apple_logo_kudamm_61px

microLED Displays im Fokus

Glaubt man der Aussage von Jessie Lin von Digitimes Research, so konzentriert sich Apple in seinem neuen Forschungszentrum in Taiwan auf die Entwicklung von microLED-Displays. Bei microLED-Displays kann auf die Hintergrundbeleuchtung verzichtet werden, was diese dünner und energieffizienter macht. Darüberhinaus bietet diese Form von Display bessere Farbwerte und höhere Auflöungen. Apple konzentriert sich darauf, die Herstellung von microLED-Displays für die Massenproduktion zu optimieren.

Apple is expected to focus on developing micro-LED displays at its new facilities in Taiwan in order to create thinner and more energy-efficient products, according to Digitimes Research analyst Jessie Lin. Micro-LED displays eliminate the need for backlighting unlike traditional LCDs, and allow for improved color gamut in addition to higher resolution. However, the technology suffers from low yields when used in a TFT manufacturing process and therefore is difficult to mass produce.

Part of Apple’s efforts at the Longtan facilities in Taiwan will be to improve yields for developing this emerging display technology, which is expected to be a contender against OLED displays, said Lin.

microLED-Displays könnte Apple als direkten Konkurrenten zu OLED positionieren. Allerdings ist es noch zu früh vorauszusagen, wohin die Reise geht. Zuletzt hieß es, dass Apple frühestens 2018 auf OLED setzen wird. Warten wir es ab. Im vergangenen Jahr hatte Apple übrigens mit LuxVue einen microLED Hersteller übernommen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.