Video: „60 Minutes“-Interview mit Tim Cook, Eddy Cue, Angela Ahrendts und Jony Ive

| 11:45 Uhr | 2 Kommentare

Vor wenigen Tagen kündigte sich das Interview zwischen dem US-Fernsehmoderator Charlie Rose und hochrangigen Apple Managern bereits. So gab es einen ersten kleinen Ausblick in Jony Ives Design-Studio und zudem gab es erste Appetithäppchen des Interviews mit Apple-Chef Tim Cook.

apple_rose_interview_2

Apple Manager im Interview

Interviews mit hochrangigen Apple Managern sind verhältnismäßig selten und ein Einblick in Jony Ives Design-Labor ist umso seltener. Charlie Rose blickt allerdings auf eine besondere Beziehung zu Apple und so wurde dem Fernsehmoderator die Tür zum geheimen Labor geöffnet. Allerdings solltet ihr nicht erwartet, dass ihr unveröffentlichte Apple Prototypen zu Gesicht bekommt, vielmehr dürfte Rose ins Studio hinein schnuppern und mit Ive über verschiedene Themen sprechen.

Im Gespräch mit den Apple Managern sind ein paar interessante Details bekannt geworden. Ein paar Aussagen und Statements haben wir für euch rausgeschrieben. Diejenigen, die am gesamten Interview interessiert sind, sollte auf der Webseite von CBS vorbei gucken.

apple_rose_interview_3

Wie eingangs erwähnt, dürfte Rose das Design-Studio von Jony Ive besuchen. Ein Großteil der Tische war mit schwarzen Tüchern abgedeckt, damit Rose keine Prototypen, Komponenten und somit ein Stück der Zukunft von Apple zu Gesicht bekommt.

Ive zeigte dem Moderator 10 verschiedene Varianten des iPhone 6S (Plus), die während der Entwicklung genutzt wurden. Schlussendlich habe sich Ive für das „emotionalste“ Modell entschieden. Interessanter Nebenaspekt: Über 800 Ingenieure haben am Kamerasystem des iPhone 6S gearbeitet.

Tim Cook sprach unter anderem über Datenschutz und Privatsphäre sowie „Hintertüren“ in Software

“If there’s a way to get in, somebody will find the way in. There have been people who suggest that we should have a back door. But the reality is if you put a back door in, that back door’s for everybody, for good guys and bad guys.”

Tim Cook über die Verantwortung in China und die Zulieferkette

“We have a responsibility and we do it. We are constantly auditing our supply chain. Making sure that safety standards are, are, you know, are the highest. We’re making sure that working conditions are the highest. All of the things that you would expect us to look for and more, we’re doing it.”

Weitere Gespräche führte Rose unter anderem mit Phil Schiller und Angela Ahrendts. Zudem durfte der Moderator am wöchentlichen Meeting der Apple Manager (findet jeweils montags im Hauptquartier statt) teilnehmen.

apple_rose_interview_1

2 Kommentare

  • Andreas Rau

    Was will man mehr! Es ist das einzig Wahre Betriebssystem das mit einigen klugen Köpfen zustande kam.

    21. Dez 2015 | 18:53 Uhr | Kommentieren
  • Hubert

    Ich brauche das iPhone 6s als Weihnachtsgeschenk für meine Frau, da ihr altes Handy nicht mehr richtig funktioniert .

    21. Dez 2015 | 19:54 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.