Apple patentiert Decken-Beleuchtung für Apple Stores

| 7:39 Uhr | 0 Kommentare

Am Design der Apple Stores wird fortwährend gefeilt und getüftelt. Das belegt auch ein neues Patent, welches am Dienstag ausgestellt wurde. Es erklärt im Detail, wie man die Deckenbeleuchtung neuer oder modernisierter Apple Stores gestalten wird. Das Konzept findet auch schon Anwendung rund um den Globus in der sogenannten „nächsten Generation“ der Stores.

15339-11575-151222-Ceiling-3-l

Unter Patentnummer 9217247 wird geregelt, was keiner nachmachen darf: Eine Anordnung bestimmter Innenraum-Leuchten, die den ganzen Deckenbereich in ein diffuses Licht hüllen. Das Konzept wurde schon in einigen Stores umgesetzt, darunter der Brüsseler Apple Store und einige Stores in Cupertino.

15339-11574-151222-Ceiling-l

Den Vorteil sieht Apple in der idealen Ausleuchtung der weiträumig ausgestellten Produkte. Wenn das Licht nicht auf einen festen Punkt gerichtet ist, sondern gleichmäßig die ganze Decke flutet, dann ist es auch leichter, so das Patent, die Innenräume umzugestalten.

Als Leuchten kommen unter anderem LEDs zum Einsatz. Sie können sowohl nach unten auf die Ausstellungsräume gerichtet sein oder nach oben auf einen Reflektor. Wenn sie sich nach unten richten, dann muss ein das Licht streuender Körper dazwischen liegen.

15339-11576-151222-Ceiling-2-l

Eine solche Abdeckung, wie im Bild gut erkennbar, bietet einen weiteren Vorteil: Sie kann ebenfalls noch andere Elemente wie Kameras, Lautsprecher, Teile der Alarmanlage oder iBeacon-Hardware integrieren, ohne dass diese besonders auffallen.

Das Patent für das Beleuchtungssystem wurde im Februar 2014 angemeldet. Unter der Leitung von Apples Einzelhandelschefin Angela Ahrendts und dem leitenden Designer Jony Ive werden die Geschäfte derzeit rundum erneuert. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *