Apple Watch: Bedienung mit der Nase

| 16:11 Uhr | 5 Kommentare

Hand aufs Herz. Wer besitzt eine Apple Watch und hat diese zumindest schon einmal mit der Nase bedient? Sowohl bei uns in der Redaktion als auch im Freundeskreis kommt dies ab und zu vor. Man hat irgendwas in der Hand und gleichzeitig meldet sich die Apple Watch und ein einfacher Klick ist von Nöten. Anstatt die Gegenstände aus der Hand zu legen, wird die Nasenspitze zum Eingebegerät.

apple_watch_nase

Apple Watch: Wer von euch nutzt die Nase zur Bedienung?

Das Wall Street Journal hat sich mit der „handsfree“ Bedienung beschäftigt. Sieht zwar gewöhnungsbedürftig aus, aber funktioniert. Die Rede ist von der Bedienung der Apple Watch mit der Nase.

Hat man beispielsweise einen Timer auf der Apple Watch gestellt und ist gleichzeitig dabei, Fleisch mit den Händen zu marinieren, so kann man den Timer bzw. den zugehörigen Alarm der Apple Watch schnell mit der Nase ausschalten. Auch lässt sich die Apple Smartwatch so nutzen, wenn man Handschuhe anhat.

Eine Umfrage unter 1.040 Apple Watch Besitzern ergab, dass 46 Prozent ihre Nase bereits zur Bedienung genutzt haben. Weitere 28 Prozent haben dies bis dato noch nicht getan, werde es allerdings ausprobieren. Ihr könnt die Apple Watch per Sprachsteuerung oder mit per Wischgeste mit euren Händen bedienen. In „Notsituationen“ muss manchmal aber auch die Nase herhalten, oder?

Das WSJ zitiert dabei zahlreiche Anwender, die ihr Nase immer mal wieder zur Eingabe nutzen. So heißt es beispielsweise

Morgan Hocking, a programmer from New York City, said the Apple Watch is the second Apple device that he controls with his nose. Mr. Hocking said he wears surgical gloves when tinkering with his motorcycle but keeps the instruction manuals on his iPhone. To access the manuals when wearing gloves, Mr. Hocking programmed his nose into the TouchID fingerprint sensor on his iPhone. Now, he unlocks the phone by resting his nose on the home button, then scrolls through the manuals using his beak.

“After a while, you get used to how to aim. It looks a little stupid but it comes in handy,” said Mr. Hocking, who said he tried to program his elbow into the TouchID, but it wouldn’t work. “I’m pretty restricted to the nose.”

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • resomax

    Muss es gestehen, mache es auch sehr oft. Vor allem, wenn meine Hände voller Farbe sind.
    Und wurde dabei peinlicherweise schon beobachtet – dies sorgte für erstaunte Gesichter! 😜
    Beruhigend, daß ich (fast) zur Mehrheit gehöre. 😂

    28. Dez 2015 | 17:39 Uhr | Kommentieren
  • Iceman

    So etwas ist schon einen Artikel wert.

    28. Dez 2015 | 19:17 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    Hatte noch nicht die Notwendigkeit, meine Apple Watch mit der Nase zu bedienen. Interessant, dass man die Nase auch für Touch ID benutzen kann.

    28. Dez 2015 | 19:26 Uhr | Kommentieren
  • Mark

    Ich habe das auch schon mal gemacht 🙂

    28. Dez 2015 | 19:36 Uhr | Kommentieren
  • Grieche

    Me too 👍🏻👃🏻 ich sehe es schon kommen das gibt bei den kidz ein #nosejob hype.
    PS @ admin , die Schrift große hier bei dem Kommentar ist viel zu klein (6pt?!) iphone6

    29. Dez 2015 | 6:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.