Apple verbietet VW die Wireless-CarPlay-Präsentation zur CES

| 18:33 Uhr | 1 Kommentar

Laut Car and Driver konnte Volkswagen auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas nicht die geplante Drahtlos-Variante von CarPlay vorführen. Eine solche Variante gibt es schon, die Fundamente dafür wurden auch schon mit iOS 9 gelegt, aber die CarPlay-Anwendung harrt noch der Markteinführung. Deshalb kann der „skandalträchtige“ deutsche Autohersteller Apple in diesem Fall nicht vorgreifen, heißt es in dem Bericht.

volkswagen2016carplay-800x534

Apple verbietet VW Wireless-CarPlay-Präsentation zur CES

„Wir wollten die Wireless-Variante von CarPlay demonstrieren, aber der Hersteller (das heißt Apple) hat es uns nicht gestattet“, so Volkmar Tanneberger, der Leiter der Elektronik-Entwicklung von Volkswagen gegenüber dem Magazin Car and Driver, ohne aber den Grund anzugeben, warum sich Apple dagegen sperrt.

Bisher sind die Nutzer auf USB-Kabel angewiesen, wenn sie ihr iPhone mit dem VW oder einem anderen CarPlay-fähigen Auto verbinden wollen. Da WiFi überall im Kommen ist, schreit die Branche geradezu nach einer entsprechenden Lösung von Apple. Doch der iPhone-Hersteller scheint noch nicht so weit zu sein, das Feature freizugeben.

Gemäß MirrorLink-Standard, einer Open-Source-Definition, ruft das VW-Infotainment-System normalerweise per Funk Daten vom Smartphones ab. Das Problem ist, iOS unterstützt MirrorLink bisher nicht. Bei Volkswagen muss man sich gedulden, wie bei den anderen Autoherstellern auch. Apples CarPlay wurde schon für diverse Marken angekündigt. Manche Firmen verweigern sich aber auch.

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Nico

    Weiß irgendjemand etwas darüber, ob es für Hersteller etwas kostet, wenn Sie Car-Play in Ihren Fahrzeugen verwenden?

    11. Jan 2016 | 0:40 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.