Fehler im System: Apple gibt News App Nutzerzahlen zu niedrig an

| 14:32 Uhr | 0 Kommentare

Als Apple iOS 9 im vergangenen Herbst freigegeben hat, war eine neuartige News-App an Bord. Diese bündelt verschiedene Zeitungen, Zeitschriften etc. unter einem Dach und serviert euch interessante News. Der Leser entscheidet, welche Themen für ihn in Frage kommen und anschließend listet Apple euch passende Inhalte auf. Zahlreiche namhafte Publisher sind mit an Bord. Zunächst war die News-App nur in den USA gestartet, mittlerweile ist sie auch in UK und Australien verfügbar.

apple_news

Apple News App Nutzerzahlen zu niedrig angegeben

Ende Oktober meldete sich Apple offiziell zu Wort und verkündete, dass 40 Millionen Nutzer auf die neue Nachrichten App setzen. Wie Apple nun in Form von Senior Vice President of Internet Software and Services Eddy Cue gegenüber dem Wall Street Journal bestätigt hat, hat man die Zahl der Leser falsch ermittelt, so dass zu niedrige Werte dabei entstanden sind. Diese zu niedrigen Zahlen habe man auch irrtümlicherweise an Publisher weitergegeben.

Eddy Cue, Apple’s senior vice president of Internet Software and Services, said the company missed the error as it focused on other aspects of the product. The company didn’t explain how the problem occurred or say exactly when it might be rectified. “We’re in the process of fixing that now, but our numbers are lower than reality,” he said. “We don’t know what the right number is,” but he added that it was better to undercount than overcount traffic.

Bisher zeigen sich Apple und Publisher mit der neuen News-App sehr zufrieden. Allerdings besteht immer noch Luft nach oben, so dass Apple an weiteren Verbsserungesmöglichkeiten arbeitet. Zunächst muss der Hersteller jedoch erst einmal den Fehler beseitigen, der zu den falschen Nutzerzahlen geführt hat. Worin genau das Problem liegt, gab Cue nicht an. Publisher sind natürlich an richtigen Nutzerzahlen interssiert, da diese Webeplätze innerhalb der News verkaufen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *