Apple stockt Personal im Bereich Medizintechnik auf

| 7:00 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat in den letzten Monaten mehrere Stellen im medizintechnischen Bereich ausgeschrieben und auch besetzt. Das ist das Ergebnis einer Kurzanalyse des Magazins Buzzfeed.

apple_watch_test7

Apple stellt Mediziintechniker ein

Bis dato hat Apple noch keine Apple Watch 2 angekündigt. Arbeitet Apple zudem an Fitnessarmbändern oder anderen tragbaren Gagdets? Fakt ist, dass der Konzern an Technologien arbeitet, die sich im medizinischen Bereich einsetzen lassen. Dazu zählen vor allem diverse Sensoren, wie sie in der Apple Watch genutzt werden, aber auch Software wie ResearchKit, ein Instrument für Forscher, um riesige Feldversuche an Apple-Kunden anzustellen. Natürlich mit deren Einwilligung, versteht sich.

Apple-Chef Tim Cook hatte im November 2015 erwähnt, dass der Konzern an einem weiteren Projekt neben der Apple Watch arbeitet. Um was es sich handelt, verriet er aber nicht. „Vielleicht ist es eine App, vielleicht etwas anderes“ – Cook versteht sich darauf, die Konkurrenz und die Fans im Vagen zu lassen.

Seit diesem Statement wurden mindestens vier Stellenanzeigen herausgegeben, die irgendetwas mit der Gesundheits-Technik zu tun haben. Darunter das Gesuch nach insgesamt drei Ingenieren, die sich in der Medizintechnik auskennen sowie die nach einem Labortechniker. All diese Anzeigen konzentrieren sich auf die Entwicklung von Sensoren. Eine Auswertung des Karrierenetzwerks Linkedin hat parallel dazu ergeben, dass seit Oktober mindestens fünf Medizintechnik-Experten bei Apple eingestiegen sind.

Vier bis fünf Mitarbeiter, das hört sich nicht gerade nach einer großangelegten Einstellungswelle an. Aber immerhin: Apple bleibt am Ball, wohin er auch immer rollen mag.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.