iOS 9.3 WiFi-Assistent zeichnet verbrauchtes Datenvolumen auf – iOS 9 auf 75 Prozent aller Geräte installiert

| 8:26 Uhr | 1 Kommentar

Zwei Nachrichten rund um iOS 9. Zum einen wurde ein kleines weiteres Feature bekannt, welches Apple mit iOS 9.3 einführen wird und zudem blicken wir auf die Statistik, auf wievielen iOS-Geräten das jüngste iOS 9.x Update mittlerweile installiert ist.

ios9_75_prozent

iOS 9.3: WiFi-Assistent zeichnet verbrauchtes Datenvolumen auf

Mit iOS 9 hat Apple den sogenannten WLAN-Assist eingeführt. Dieser soll euch bei schlechten WiFi-Bedingungen helfen und nutzt automatisch das mobile Datennetz. Dies führte bei einigen Anwendern jedoch zu einem ungewünscht hohem mobilen Datenverbrauch. Zwei Sammelklagen folgten. Über Einstellungen -> WLAN-Assist könnt ihr diese Funktion aktivieren bzw. deaktivieren.

Vor wenigen Tagen hat Apple die iOS 9.3 Beta 1 für Entwickler zum Download bereit gestellt. Über verschiedene Neuerungen der Vorabversion haben wir bereits berichtet, nun gibt es noch einen kleinen Nachtrag. Um Anwendern einen Überblick zu geben, wieviele Daten über den WiFi-Assist über das mobile Datennetz verbraucht wUrden, hat Apple einen Zähler für das Datenvolumen implementiert. Ein wenig mehr Transparenz, in unseren Augen eine willkommene Maßnahme.

iOS 9 auf 75 Prozent aller Geräte installiert

In reglmäßigen Abständen blicken wir auf die Verteilung von iOS 9. Zuletzt haben wir Anfang Dezember den iOS 9 Marktanteil betrachtet. Zum damaligen Zeitpunkt war iOS 9 auf 70 Prozent aller iPhone, Pad und iPod touch installiert.

ios9_75_prozent

Mittlerweile sind sechs Wochen vergangen und iOS 9 hat es auf viele weitere Geräte geschafft. Laut Apple läuft iOS 9 auf 75 Prozent aller iOS-Geräte. iOS 8 ist auf 19 Prozent der Geräte installiert und auf den restlichen 7 Prozent laufen ältere iOS-Versionen. Die Verteilung wurde seitens Apple am 11. Januar 2016 durch Zugriffe auf den App Store gemessen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Tom

    Sicher, dass es sich um Installationszahlen handelt. Oder doch nur um Zugriffszahlen an einem einzigen Datum? Die Frage ist, ob mit den Zugriffszahlen noch irgendwas angestellt wurde, um davon auf Installationszahlen zu kommen. Sieht eher aus, wie ein Muster ohne Wert. Wenn ich bedenke, dass nach Weihnachten eine hohe Zahl von neuen Geräten aktiviert wurde, ist es nicht verwunderlich, dass aktuell die neuen User, viel im App-Store unterwegs sind.

    13. Jan 2016 | 14:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.