iO 9.2.1 beschleunigt iPhone 4S und iPhone 5

| 20:57 Uhr | 5 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple die finale Version von iOS 9.2.1 freigegeben. Das Update kann unter anderem auf dem iPhone 4S oder neuer und iPad 2 oder neuer installiert werden. Apple hat in erster Linie unter der Haube gearbeitet, den ein oder anderen Fehler beseitigt, Sicherheitslücken gestopft und das System beschleunigt. Davon profitieren insbesondere ältere Geräte wie das iPhone 4S und iPhone 5.

ios841vsios921

iOS 9.2.1 beschleunigt iPhone 4S und iPhone 5

iOS 9.2.1 macht das iOS 9 Erlebnis auf älteren iOS-Geräten angenehmer. Dies zeigt eine Serie an Videos, in denen iOS 9.2.1 mit dem älteren iOS 8.4.1 verglichen wird. iPhone 4S und iPhone 5 sind bereits ein paar Jahre alt und da ist es nicht verwunderlich, dass iOS 9 auf diesen Geräten etwas langsamer läuft als zum Beispiel auf dem iPhone 6S.

Die eingebundenen Videos von iAppleBytes zeigen jedoch, dass Apple nochmal ein wenig Geschwindigkeit herauskitzeln konnte, so dass iOS 9.2.1 Apps genau so schnell laden kann wie iOS 8.4.1. Zum Teil wirkt das System nun sogar etwas flüssiger, als unter der letzten iOS 8.x.x Version.

Apple versucht ältere Geräte so lange wie möglich mit neuen Updates zu versorgen, neue Funktionen zu implementieren und Sicherheitslücken zu stopfen. Dies geht natürlich ein Stück weit auf Kosten der Performance. Manche Anwender fühlen sich sogar betrogen und behaupten, dass Apple absichtlich ältere Geräte verlangsamt. Eine Sammelklage hierzu wurde bereits eingereicht.

Kategorie: iPhone

Tags:

5 Kommentare

  • John

    interessanter wäre doch ein Vergleich zwischen Ios9.2 und Ios9.2.1

    20. Jan 2016 | 21:47 Uhr | Kommentieren
  • DANEK

    hm.. der Geekbench am Ende des Videos fällt aber schwächer aus als bei 8.4.1 auf beiden Geräten. Wo ist dann die Verbesserung?

    21. Jan 2016 | 10:24 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Wahrscheinlich in den Funktionen

      21. Jan 2016 | 17:30 Uhr | Kommentieren
      • DANEK

        „Die eingebundenen Videos von iAppleBytes zeigen jedoch, dass Apple nochmal ein wenig Geschwindigkeit herauskitzeln konnte, so dass iOS 9.2.1 Apps genau so schnell laden kann wie iOS 8.4.1. Zum Teil wirkt das System nun sogar etwas flüssiger, als unter der letzten iOS 8.x.x Version.“

        Ich sehe keine flüssigere Abläufe oder jegliche Geschwindigkeitsverbesserung. Habe ich da ein klick in der Optik? Viele Funktionen haben teils 1 bis halbe Sekunde Verzögerung, was man beim Aufrufen der Multitasking-Leiste gut zu sehen bekommt.

        Manchmal erscheint mir Macerkopf als von Apple finanziertes Hofberichterstatter! Von Kritik bislang keine Spur.

        22. Jan 2016 | 9:48 Uhr | Kommentieren
  • Elv

    Würde gerne mein 4s mit 6.1 mit einer aktuellen iOS Version auf dem 4s vergleichen …

    22. Jan 2016 | 7:40 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.