Tim Cook erhält Privataudienz beim Papst

| 18:11 Uhr | 2 Kommentare

Apple Chef Tim Cook ist dieser Tage auf Europareise. Nachdem kürzlich bekannt wurde, dass sich Cook mit der EU Wettbewerbs-Kommissarin Margrethe Vestager getroffen hat, werden nun zwei weitere Termine von Cook publik. Unter anderem erhielt der Apple CEO eine Privataudienz beim Papst.

cook_papst

Tim Cook trifft Papst Franziskus

Nach dem Besuch von Cook in Brüssel, um sich dort im EU-Hauptquartier mit Margrethe Vestager zu treffen, ging es für den Apple Chef weiter nach Italien. Auf seiner Agenda stand ein Besuch des Papstes am heutigen Tag. Um 11:30 Uhr erhielt Cook eine 15-minütige Privataudienz bei Papst Franziskus.

Auch Papst Franziskus beschäftigt sich mit Technik-Themen. Erst kürzlich empfing er Eric Schmidt von Google und heute sprach der Papst mit Cook. Über welche Themen die Beiden geredet haben, ist nicht überliefert.

Papst Franziskus ist der insgesamt 266. Papst, allerdings der erste Papst, der Twitter nutzt. Vor einiger Zeit geisterte ein Foto im Internet umher, auf dem der Papst mit einem iPad zu sehen war, das er zum twittern nutzte. Genau diese iPad brachte später 30.000 Dollar bei iner Auktion.

Darüberhinaus stand noch ein weiterer Termin bei Cook im Terminkalender. Nachdem Apple gestern morgen bekannt gegeben hatte, dass das Unternehmen in Italien das erste europäische iOS App Entwicklerzentrum eröffnen wird, traf sich Cook heute mit italienischen Entwicklern. Gemeinsam mit dem italienischen Premierminister Matteo Renz sprach er mit diesen. Fotos stellte Cook auf seinem Twitter-Account bereit. (via BI)

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Wo

    Sein Vorgänger, Benedikt XVI., hatte auch schon regelmäßig getwittert.

    22. Jan 2016 | 20:00 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Timothy Donald Cook hahahahah 😀

    23. Jan 2016 | 12:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.