Daimler-Chef: „Apple und Google mit größeren Fortschritten, als ursprünglich angenommen“

| 17:44 Uhr | 0 Kommentare

Während Google offiziell mit selbstfahrenden Autos experimentiert, wird seit längerem ebenso kollportiert, dass auch Apple an einem eigenen Fahrzeug arbeitet. Steckt hinter Projekt Titan das sogenannte Apple Car. Bis zur möglichen Vorstellung des Apple Cars werden sicherlich noch ein paar Jahre vergehen. Belächeln traditionelle Autobauer wie Mercedes Benz und Co. Apple und Googles Bestrebungen oder nimmt man die Tech-Welt durchaus ernst? Daimler Chef Dieter Zetsche hat sich gegenüber der Welt am Sonntag geäußert.

carplay_armaturenbrett

Dieter Zetsche spricht über Apple und Google

Gegenüber der Welt am Sonntag gab Zetsche an, dass eine Reise ins Silicon Valley ergeben habe, dass Apple und Google deutlich größere Fortschritte in der Automobilbranche gemacht haben, als ursprünglich angenommen, so Reuters.

Verschiedene Fahrzughersteller arbeiten an selbstfahrenden Fahrzeugen. Google testete erstmals einen Prottyp im Jahr 2012. Mercedes Benz arbeitete an einer S-Klasse Limousine. Diese fuhr bereits 103 Kilometer ohne Eingabe des Fahrers. Auch rund um Apple drehen sich Fahrzeuggrüchte, auch wenn Apple diese bislang nicht bestätigt hat.

„Our impression was that these companies can do more and know more than we had previously assumed. At the same time they have more respect for our achievements than we thought,“ Zetsche told the paper.

Apple, Google und Co. haben ein größeres Know-How als angenommen. Gleichzeitig haben sie mehr Respekt für die Dinge, die wir bereits ereicht haben. Zetsche war mit hochrangigen Daimler-Managern im Silicon Valley unterwegs, um sich mit rund 70 Unternehmen zu treffen. Spannendes Thema, welches uns die nächsten Jahr noch begleiten wird. Mehrere Unternehmen im Silicon Valley scheinen an eigenen Autos zu tüfteln und früher oder später werden diese auf den Straßen unterwegs sein.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *