Apple plant Support für Bezahlartikel innerhalb der News-App

| 21:24 Uhr | 1 Kommentar

Mit iOS 9 hat Apple im vergangenen Herbst auch eine neuartige News-App an den Start gebracht. Diese ist bisher nur in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar und beliefert Anwender mit auf ihn zugeschnittenen Nachrichten. User definieren ihre Vorlieben und anschließend werden ihm passende Inhalt serviert. Dabei kooperiert Apple mit vielen nahmhaften Zeitungen und Zeitschriften. Das Angebot ist kostenlos und kann seitens der Publisher durch Werbung monetarisiert werden.

ios93_b1_news

News-App zukünftig mit Suppot für Bezahlartikel?

Wie Reuters berichtet, arbeitet Apple derzeit daran, es Publishern zu ermöglichen, Bezahlartikel zu veröffentlichen. So könnten einige Artikel nur von Nutzern gelesen werden, die dafür bezahlen. Schon jetzt setzen verschiedene Zeitungen und Magazine auf eine sogenannte Paywall.

Hierzulande fällt uns beispielsweise die BILD ein. Nur BILD+ Kunden können bestimmte Artikel lesen. Aber auch das Wall Street Journal oder die Financial Times arbeiten mit Bezahlartikeln. Sollte Apple tatsächlich Bezahlartikel unterstützen, so könnte der Hersteller aus Cupertino weitere Publisher anziehen, die auf der Suche sind, ihre Inhalte gegen Bares zu veröffentlichen.

Apple spricht mit der News-App ein breites Publikum an und könnte so für Publisher attraktiv sein. Zum jetzigen Zeitpunkt ist unklar, in welcher Form Apple das Ganze umsetzen wird. Einen Kommentar von Apple gab es nicht.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • MrT

    Apple News? Ist das das wie iTunes Radio (eingestellt) und Apple Pay? Also das was es nie nach DE schafft?

    27. Jan 2016 | 11:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *