Q1/2016: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 9:34 Uhr | 0 Kommentare

Am späten gestrigen Abend hat Apple die Geschäftszahlen für das abgelaufene Weihnachtsquartal veröffentlicht. Dieses umfasst die Monate Oktober bis Dezember 2015. Apple konnte im genannten Quartal einen Umsatz von 75,9 Milliarden Dollar erwirtschaften und dabei einen Gewinn von 18,4 Milliarden Dollar vorweisen. Sowohl beim iPhone, AppleTV und der Apple Watch verzeichnete der Hersteller Rekord-Verkäufe.

apple_gewinn_q1_2016

Im Anschluss an die reine Bekanntgabe der Zahlen standen Apple CEO Tim Cook und Apple Finanzchef Luca Maestri für Fragen der Analysten zur Verfügung standen. Wir haben wir euch die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Wichtigste Aussagen des Q1/2016 Conference Calls

  • Tim Cook freut sich über das beste Quartal in der Unternehmensgeschichte
  • 2 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahresquartal
  • Ohne die starken Währungsschwänkungen hätte die Steigerung bei 8 Prozent gelegen
  • Apple verkaufte 34.000 iPhones pro Stunde im letzten Quartal. 50 Prozent mehr als im Q1/2014
  • Apple Watch zu Weihnachten besonders beliebt
  • Schwache Konjunktur und der starke Dollar machen Apple in Brasilien, Russland, Japan, Kanada, Südost-Asien, der Türkei, Australien und in Europa zu schaffen
  • Der Wert des Euros und des britischen Pfunds ist zweistellig gesunken. Der kanadische und australische Dollar haben über 20 Prozent an Wert verlorden. Der brasilianische Ral ist 40 Prozent schwächer und der russische Rubel über 50 Prozent. 66 Prozent des Umsatzes erzielt Apple außerhalb der USA
  • Umsätze in China sid um 14 Prozent gestiegen im Jahresvergleich
  • iPhone- und App Store Rekorde in China
  • Höchste gemessene Android-Wechsler Rate
  • 3.600 Appls für AppleTV
  • Über 10 Millionen Apple Music Abonnenten
  • 216 Milliarden Dollar Barvermögen
  • 99 Prozent Kundenzufriedenheit beim iPhone 6S (Plus), 97 Prozent beim iPad Air 2.
  • 1 Milliarde aktive Apple Geräte im Umlauf (Steigerung um 25 Prozent im Jahresvergleich)
  • 6,1 Milliarde Dollar Umsatz mit Services
  • Virtual-Reality laut Tim Cook „sehr cool“
  • Durchschnittlicher iPhone-Verkaufspreis lag bei 691 Dollar
  • iPad- und Mac-Verkaufszahlen entsprachen den Erwartungen
  • Apple erwartete fürs Q2/2016 sinkende iPhone-Verkaufszahlen

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.