Apple startet in Kürze ein iPhone-Upgrade-Programm für defekte Geräte

| 21:56 Uhr | 1 Kommentar

Rund um das iPhone will Apple in seinen Apple Retail Stores ein paar neue Initiativen starten. Zum einen soll es ein angepasstes iPhone-Upgrade-Programm geben, welches auch defekte Geräte (Displaybruch, defekte Homebutton etc.) umfasst und zudem soll Apple zukünftig anbieten, vor Ort Displayschutzfolien zu installieren.

iPhone-6s-main-800x337

Neue iPhone-Initiativen in den Apple Stores

Schon heute bietet Apple in seinen Stores ein Trade-In Programm an, bei dem ältere iPhone-Modelle in Zahlung gegeben werden können, wenn ein neues iPhone gekauft wird. Allerdings dürfen zum aktuellen Zeitpunkt die Geräte, die in Zahlung gegeben werden, nicht defekt sein. Dies soll sich in Kürze ändern. 9to5Mac berichtet, dass Apple das iPhone-Upgrade-Programm anpassen wird.

Zukünfitg können auch iPhone 5S und iPhone 6 (Plus) mit defekten Displays und Homebuttons in Zahlung gegeben werden. Dies soll die iPhone-Verkäufe über die Stores weiter ankurbeln.

Darüberhinaus plant es Apple, zukünftig auch Displayschutzfolien anzubieten und direkt vor Ort zu installieren. Apple soll mit mindestens einem Displayschutzfolien-Hersteller (Belkin) kooperieren und entsprechende Maschinen zur Installation vorzuhalten. Das eingebundene Video zeigt, wie das Ganze funktionieren soll.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Faruk

    Mir würde vor 2 Wochen angeboten mein defektes iPhone 6 als Zahlung abzugeben. Hatte ein Platinen schade und Garantie war abgelaufen. Für den iPhone 6 wollten die 150€ berechnen wenn ich ein iPhone 6s kaufen sollte.

    06. Feb 2016 | 10:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *