iPad Pro für Uni-Mitarbeiter und Studenten

| 7:38 Uhr | 0 Kommentare

Über diesen Service würden sich sicherlich alle Studenten auf der ganzen Welt freuen: iPads frei Haus von der Uni. Die Lynn University, die zu den innovativsten Hochschulen der USA zählt, will bald iPad Pro an Mitarbeiter und Studenten ausgeben. Das gab die Lynn University Ende Januar bekannt.

spotlight

Zum iPad Pro erhalten die Glücklichen auch noch jeweils den Apple Pencil und ein Smart Keyboard. Damit ist eine ideale Arbeitsausstattung gegeben. Insgesamt sollen 1.800 Geräte verteilt werden.

Effektiver lernen

Vor über zwei Jahren hatte die Lynn Universität erstmals iPads eingesetzt – mit positivem Effekt auf die Lernerfolge, so Hochschulleiter Kevin Ross. Die Geräte werden mit speziellen Bildungs-Apps ausgestattet, ergänzt der IT-Leiter Chris Boniforti. Viele herkömmliche Desktop-Rechner könnten damit eingespart werden. Letztendlich soll sich mit der iPad-Aufrüstung auch eine Kostenersparnis ergeben. Wenn die Studenten zudem E-Books statt Bücher lesen würden, so wäre das ebenfalls günstiger, davon geht die Universität aus.

Aus Sicht der einzelnen Fachabteilungen bringt das iPad Pro jeweils besondere Vorteile. Die Musik-Studenten beispielsweise könnten mit dem Gerät auch komponieren, eigene Stücke schreiben, sagte die Studentin Kristen Seto. Sie ist davon überzeugt: Das iPad Pro mit Apple Pencil ist besser als ein Stück Notenpapier. Sie will auf dem Gerät ihr erstes eigenes Stück entwerfen.

Apple zeichnet aus

Nach der ersten iPad-Einführung 2013 wurde die Lynn University als „Apple Distinguished School for Innovation, Leadership and Educational Excellence“ anerkannt. Das ist eine Art Zertifikat für Bildungseinrichtungen, die dicke Verträge mit Apple abgeschlossen haben, die die Technik ausgiebig nutzen und auch entsprechende Bildungs-Apps kaufen. (via)

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *