Apple startet Reparaturprogramm für Mac Pro Videoprobleme

| 18:28 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat ein neues, erweitertes Reparaturprogramm ins Leben gerufen, welches Videoprobleme adressiert, die bei einigen Mac Pro Modellen (Ende 2013) festgestellt wurden. Dabei beziehen sich die Kollegen von Macrumors auf eine Apple interne Mail.

mac_pro_612px

Apple startet erweitertes Reparaturprogramm für Mac Pro Videoprobleme

Dem internen Schreiben zufolge, hat Apple festgestellt, dass die Grafikkarten in bestimmten Mac Pro (Ende 2013) eine verzerrte oder keine Bildausgabe verursachen, sowie das System instabil machen, zum Einfrieren, Neustart oder Ausschalten bringen oder am Starten hindern können. Betroffen sind Mac Pro, die zwischen dem 08. Februar 2015 und dem 11. April 2015 hergestellt wurden.

Das Reparaturprogramm wird von Apple direkt oder von einem autorisierten Service Provider durchgeführt. Solltet ihr betroffen sein, so können wir euch nur empfehlen, euch mit Apple oder einem Service Partner in Verbindung zu setzen. Habt ihr einen Apple Store in der Nähe, so bucht einen Termin an der Genius Bar. Natürlich könnt ihr euch auch per Telefon an den Apple Support richten.

Im Apple Support Forum wird seit einiger Zeit über die Videoprobleme bei bestimmten Mac Pro berichtet, nun hat Apple das passende Reparaturprogramm gestartet. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Hersteller Probleme bei verkaufter Hardware feststellt und ein Reparaturprogramm startet. So erinnern wir uns unter anderem an ein Reparaturprogramm, welches sich an  Grafikproblemen bei älteren MacBook Pro richtet.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.