Apple Stores in Indien – bald könnte es losgehen

| 7:44 Uhr | 0 Kommentare

Der iPhone-Hersteller steht kurz davor, Apple Stores auch in Indien eröffnen zu dürfen. Die indischen Gesetze verbieten das bisher, doch der Konzern bemüht sich schon seit Monaten um eine Öffnung dieses Markts und verhandelt dabei auf höchster politischer Ebene. Nach einem Bericht von Bloomberg vom Sonntag setzt Apple gerade zu einem neuen Anlauf an und bewirbt sich erneut um die Zulassung.

bloomberg-india-iphone-market

Bloomberg beruft sich auf eine anonyme Quelle. Diese sagt aus, dass die indische Regierung dieses Mal keinen Einspruch gegen Apples Ambition einlegen und das Vorhaben durchwinken will. Dabei stellt das eine Ausnahme dar. Indien hat nicht vor, für Apple seine Gesetze zu ändern.

Apple hält nur 2 Prozent Marktanteil

Diese legen fest, dass ein ausländischer Konzern mindestens 30 Prozent seiner Produktion im Inland ansiedeln muss, bevor er seine Produkte verkaufen darf. Apple lässt aber in China produzieren. In der Vergangenheit kursierten schon Gerüchte, Apple könnte einen Teil davon nach Indien verlagern. Doch dafür gibt es noch keine deutlichen Hinweise.

Laut Tarun Pathak von Counterpoint Technology Market Research kommt ein Großteil des Wachstums über Smartphone-Einsteiger. Damit setzt sich der Markt vom typisch westlichen Muster ab. Hier nimmt Apple mehr Geld durch seine Stammkunden ein, das heißt Nutzer, die ihr altes iPhone mit einem neuen tauschen.

Der Marktanteil Apples ist in Indien aber weiterhin marginal. Nur zwei Prozent aller verkauften Smartphones tragen das Apple-Logo. Dagegen nimmt Samsung 26 Prozent ein, Micromax hält 16 Prozent, Lenovo 9 und Intex 10 Prozent.

500 Reseller-Stores

Im Sommer 2015 startete Apple das „Authorized Mobility Resellers“-Programm. In 12 indischen Städten sollten, so das Ziel, 500 ausgewählte Einzelhändler mit dem Sigel ausgestattet werden. 500 Läden, das klingt viel, doch bei einem so großen Land wie Indien mit über 1,2 Milliarden Einwohnern – nach dem Stand der letzten Volkszählung von 2011 – ist das wohl eher ein Anfang als die abschließende Lösung.

Eigene Apple Stores in Indien wären ein weiterer Schritt und sie bedeuteten wohl auch ein wichtiges Symbol. Wann der neue Antrag eingereicht werden soll, teilte Bloomberg nicht mit. Der Termin für die beabsichtigte Freigabe stehe auch noch nicht fest.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *