iOS 9 auf 77 Prozent aller iOS-Geräte installiert – Android 6.0 Marshmallow mit 1,2 Prozent Marktanteil

| 14:02 Uhr | 4 Kommentare

Immer mal wieder informieren wir euch über die Vrteilung von iOS-Versionen. Dies setzt sich auch unter iOS 9 fort und so haben wir seit der Freigabe im Herbst 2015 regelmäßig die Adaption im Auge behalten. Zuletzt haben wir Mitte Januar auf die Zahlen geblickt, seitdem und innerhalb der letzten vier Wochen konnte iOS 9 zwei Prozentpunkte dazu gewinnen.

ios9_77_prozent

iOS 9 auf 77 Prozent aller Geräte installiert

Apple informiert im Dev Center darüber, wie stark eine bestimmte Version verbreitet ist. Nun gibt es frische Zahlen aus Cupertino und Apple informiert darüber, dass iOS 9 auf 77 Prozent aller Geräte installiert ist. Mitte Januar waren es demnach 75 Prozent. Die Vorgängerversion iOS 8 läuft noch auf 17 Prozent der Geräte und frühere iOS-Versionen sind für 6 Prozent verantwortlich.

Die jüngsten Zahlen wurden am 08. Februar durch Zugriffe auf den App Store erhoben. Derzeit arbeitet Apple mit iOS 9.3 am dritten großen Update zu iOS 9. Die Betaphase läuft bereits und wird vermutlich im März ihr Ende finden. Zu den Neuerungen von iOS 9 zählen unter anderem ein Night Shift Modus, verschlüselte Notizen sowie Verbesserungen bei CarPlay und im Bildungsbereich.

Android 6.0 Marshmallow auf 1,2 Prozent

android_verteilung

Blicken wir auf die gleichen Statistik bei Android. Das neueste Android 6.0 Marshmallow wurde nahezu gleichzeitig mit iOS 9 veröffentlicht. Laut Google läuft das jüngste Android-System allerdings nur auf 1,2 Prozent der Geräte. Anhand der Tabelle sieht man ein Problem von Android. Das Ganze ist ziemlich fragmentiert und Hersteller bieten nur wenige Software-Updates für ihre Geräte an. Das veraltete Android 4 ist noch auf dem Großteil der Geräte installiert.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

4 Kommentare

  • Daniel

    Auch ein völlig bescheuerter Vergleich.
    Ich kann verstehen, dass ihr selbstverständlich auf Apples Seite seid, aber das ist wirklich nicht vergleichbar.
    Apple muss das IOS nur auf seine paar Geräte verteilen und macht das auch sehr prägnant.
    Android dagegen ist erstmal abhängig vom Hersteller, wenn der nichts macht, dann geht auch nichts.
    Für die wenigsten Geräte ist Android 6 verfügbar.
    Wäre es wie bei IOS für alle Geräte gleichzeitig verfügbar, wäre der Anteil der Android 6 Geräte wahrscheinlich im selben Bereich, vielleicht ein bisschen weniger.
    Netter Vergleich, aber schwachsinnig.

    12. Feb 2016 | 0:08 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Im Grunde könnte man das ganze auch von Windows behaupten. Natürlich ist das bei Android schwieriger zu bewerkstelligen, aber es geht ja nur drum zu wissen welche Geräte das aktuellste haben.

      Andersrum ist es da natürlich viel weniger schlimm wenn man nicht das aktuellste hat… Bis auf einige nicht kritische Sicherheitslücken werden ja meistens nur Features eingefügt wovon man sich die meisten theoretisch auch per App holen kann. So gibt es auch quasi keinen update zwang wie bei Apple. Die Versionen vor 4.1 nehm ich mal aus, die sollte man nicht benutzen.

      12. Feb 2016 | 10:17 Uhr | Kommentieren
    • C.

      Was heisst den nur ein paar Geräte, eben irgendetwas um die 1 Milliarde iOS Geräte. Außer Samsung kommt kein anderer Hersteller auf diese Zahlen. Und auch das Argument mit den unterschiedlichen Strukturen zieht nicht, denn das ist ja genau der Punkt den der Vergleich verdeutlicht.

      14. Feb 2016 | 8:13 Uhr | Kommentieren
  • MrT

    Diesen sinnlosen Vergleich mahne ich ja schon längere Zeit an. Leider finden alle Apple-Fanseiten es immer wieder toll bei solchen Vergleichen gleich immer mal wieder gegen Android zu sticheln. 🙁
    .
    .
    Die Verteilung von Android kann man leider nicht 1:1 mit iOS vergleichen, da komplett unterschiedliche Strukturen hier vorliegen. Leider verstehen das viele nicht.
    Die Verteilung unter Apple würde ebenfalls deutlich anders aussehen, wenn a.) Apple noch ein 3GS zum Kauf anbieten würde (vergleichbar mit aktuellem Angebot eines Samsung S3 mini im Aldi..) oder es OS-Simulatoren ala BlueStacks für Android auch für iOS existieren würden. Somit sind die Zahlen immer verzerrt und nicht vergleichbar.
    .
    .
    Wenn man mit den Zahlen spielen würde, kann man genauso gut behaupten, dass 6% der User mit dem aktuellen iOS nicht zufrieden sind und daher lieber bei ihren alten Geräten bleiben. Die Verteilung bleibt nämlich fast identisch in den letzten Monaten. Sprich: ES WECHSELN WENIGER BESTANDSKUNDEN auf neue Apple Geräte.

    12. Feb 2016 | 13:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *