iPhone 7: A10-Chip angeblich exklusiv von TSMC

| 12:18 Uhr | 0 Kommentare

TSMC ist angeblich exklusiv für die A10-Chip Produktion beim iPhone 7 verantwortlich. Lange Zeit setzte Apple ausschließlich auf Samsung, um A-Chips zu fertigen. Seit dem A8-Chip ist auch TSMC an Bord und teilt sich, genau wie beim A9-Chip, die Fertigung mit Samsung. Nun gibt es Hinweise darauf, dass zukünftig TSMC der alleinige Fertiger der mobilen Apple Prozessoren ist.

tsmc

A10-Chip angeblich exklusiv von TSMC

Schon mehrfach tauchte in den letzten Monaten das Gerücht auf, dass TSMC exklusiv den A10 für Apple fertigen wird. In die gleiche Kerbe schlägt nun The Electronic Times. Demnach konnte TSMC mit Apple einen exkusiven Deal zur A10-Fertigung abschließen.

Dem Bericht zufolge konnte TSMC Apple durch seinen 10nm Fertigungsprozess Apple überzeugen. Im Sommer dieses Jahres dürfte TSMC dann in die Massenproduktion für den A10 einsteigen, nachdem es zuvor verschiedene Testproduktionen gab. Für September wird dann das neue iPhone 7 erwartet.

Wie immer gilt es bei Gerüchten kritisch zu sein. Erst wenn das iPhone 7 auf dem Markt ist und die ersten Teardowns durchgeführt wurden, werden wir erfahren, ob Apple ausschließlich auf TSMC setzt oder auch Samsung für einen Teil der Fertigung des A10 nutzt. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple das iPhone 7 Design im Vergleich zum iPhone 6/6S anpasst, auf den klassischen 3,5mm Kopfhöreranschluss verzichtet, eine Dual-Kamera verbaut (Plus-Modell) und das Gerät deutlich besser gegen Wasser schützt. Ein leistungsstärkerer Prozessor sowie weiterer verbesserte Chips sind ebenso gesetzt.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *