Kanye West verweigert sich Apple Music – bettelt Mark Zuckerberg um Geld an

| 16:01 Uhr | 0 Kommentare

Kanye West macht dieser Tage mit bizarren Tweets auf sich aufmerksam. Was ihn genau dazu bewegt, entsprechende Nachrichten in die Welt zu senden, ist uns nicht ganz klar. Ist der Musiker einfach nur durchgeknallt oder ist es ein fein-ausgklügelter Marketingzug? Unter anderem bettelt er Facebook-Chef Mark Zuckerberg und Google-Gründer Larry Page öffentlicht um Geld an. Zudem gibt er ein kurzes Statement zu Apple ab.

life_of_tidal

Kanye West bettelt Mark Zuckerberg um Geld an

Zum Wochenende twitterte West munter umher und sprach dabei Mark Zuckerberg, der kein Twitter-Konto besitzt, persönlich an. Unter anderem hieß es „Ich schreibe euch dieses, meine Brüder, während ich noch immer 53 Millionen Dollar Schulden habe- Bitte betet, dass wir das überwinden. Das hier ist mein wahres Herz.“

Kurz darauf ging es wie folgt weiter „Du liebst Hip Hop, du liebst meine Kunst, ich bin dein Lieblingskünstler, aber du siehst mir dabei zu, wie ich kaum atmen kann und spielst trotzdem mein Album bei dir zuhause.“ Anschließend bitter er Mark Zuckerberg doch mal eben 1 Milliarde Dollar in seine Ideen zu investieren. Auch Google-Gründer Larry Page bittet er um Hilfe.

Neues Album „The Life of Pablo“ niemals bei Apple

Am heutigen Tag geht es munter weiter. Der ein oder andere wird vielleicht wissen, dass Kanye West Investor bei dem von Jay-Z gegründeten Streamig-Dienst Tidal ist. So soll Kanye West´s neues Album nur exklusiv bei Tidal als Streaming-Inhalt verfügbar sein. Niemals werde es bei einem anderen Streaming-Dienst, wie z.B. Apple Music, zu hören sein und zudem wolle er das Album niemals verkaufen. Wir sind gespannt, ob und wie seine Rechnung aufgeht.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.