Verschlüsselung: WhatsApp, Google, EFF und die Anwender stehen hinter Apple

| 9:43 Uhr | 2 Kommentare

Am gestrigen Tag wurde bekannt, dass ein US-Gericht Apple aufgefordert hat, dem FBI zu helfen und im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens ein iPhone zu knacken. Es dauerte nicht lange, bis sich Apple zu dieser Thematik zu Wort meldete. Tim Cook veröffentlichte einen offenen Brief, in dem er Apples Standpunkt noch einmal zum Besten gab. Apple liegt der Datenschutz und die Privatsphäre seiner Nutzer sehr am Herzen und das Unternehmen speichere keinerlei Schlüssel, um ein iPhone zu knacken oder Kommunikation abzufangen. Mit diesem Standpunkt steht Apple nicht ganz alleine dar und so haben sich bereits erste Branchengrößen auf die Seite von Apple geschlagen.

sf_protest_3

WhatsApp, Google ,EFF und User stehen hinter Apple

Zunächst einmal hat sich WhatsApp CEO Jan Koum per Facebook-Post geäußert

I have always admired Tim Cook for his stance on privacy and Apple’s efforts to protect user data and couldn’t agree more with everything said in their Customer Letter today. We must not allow this dangerous precedent to be set. Today our freedom and our liberty is at stake.

Koum habe schon immer Tim Cook für seinen Standpunkt bei der Privatsphäre und Apples Maßnahmen, Kundendaten zu schützen, bewundert. Er stimmt Apples offenem Brief voll und ganz zu. Man dürfe diesen gefährlichen Präzedenzfall nicht zulassen.

sf_protest_1

Auch Google CEO Sundar Pichai schlägt sich auf die Seite von Apple und untermauert die Wichtigkeit des offenen Briefes von Apple. Insgesamt 5 Tweets hat Pichai zu dem Thema abgesetzt.

Die Electronic Frontier Foundation äußert sich unter anderem wie folgt

We are supporting Apple here because the government is doing more than simply asking for Apple’s assistance. For the first time, the government is requesting Apple write brand new code that eliminates key features of iPhone security—security features that protect us all. Essentially, the government is asking Apple to create a master key so that it can open a single phone. And once that master key is created, we’re certain that our government will ask for it again and again, for other phones, and turn this power against any software or device that has the audacity to offer strong security.

Und auch die Nutzer unterstützen Apple. Vor einem Store in San Francisco (via Businessinsider) kamen zahlreiche User zusammen, um die eigene Meinung zu äußern und Apple für den Datenschutz und die Privatsphäre zu danken.

sf_protest_2

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Eddi

    Ausgerechnet WhatsApp, die zumindest seit den letzten News im Mai immer noch nicht Ende zu Ende Verschlüsseln außer bei Androiden. Der lahmste Messenger der Welt.

    18. Feb 2016 | 11:30 Uhr | Kommentieren
    • Sam

      Echt mal… Die Aussage ist zwar gut aber der Messenger absolut grottig (im Vergleich). Schon komisch, dass immer genau solche Produkte die populärsten werden…

      18. Feb 2016 | 16:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.