Apple Patent: Erkennen von Handgesten

| 7:44 Uhr | 0 Kommentare

Apple hält schon mehrere Patente im Bereich der Videoaufzeichnung und Analyse von dreidimensionalen Objekten. Vor allem durch die Übernahme der Firma PrimeSense konnte sich Apple in diesem Bereich wichtige Kompetenzen aneignen. Ein weiteres Patent ist am Donnerstag dazu gekommen. Die neue Technik entwirft eine alternative Möglichkeit der 3D-Fotografie und Videoaufzeichnung.

6a0120a5580826970c01b7c8171d03970b-800wi

Die Methode nutzt Tiefensequenzen, um Handbewegungen dreidimensional zu erfassen. Dafür gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten: Zeichenprogramme, die es nicht mehr erfordern, dass der Nutzer seine Hand über den Bildschirm gleiten lässt, dann die Eingabe von Systembefehlen oder die Anwendung einer Zeichensprache.

6a0120a5580826970c01b8d1a1411a970c-800wi

Das System muss die Hand zunächst in einem Bild identifizieren, die Bewegung dann über mehrere Einzelbilder nachverfolgen und Gesten erkennen. Die Technik soll auch fähig sein, unter mehreren aufgenommenen Händen die richtige herauszufinden, das heißt diejenige, die den entscheidenden Befehl gibt oder die gewünschte Aktion auslöst.

Das Patent erhielt die Nummer 20160048726 und wurde ursprünglich im zweiten Quartal 2015 eingereicht. Die Forschungen reichen bis 2014 zurück.

Ob Apple die Erfindung bald umsetzen wird, lässt sich wie immer bei solchen Patenten nicht mit Zuverlässigkeit sagen. Der vorgesehene Anwendungsbereich erstreckt sich auf iPhones. iPads und Macs. (via)

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *