9,7 Zoll iPad Pro anstatt iPad Air 3 – Support für Apple Pencil

| 21:59 Uhr | 4 Kommentare

Stellt Apple im kommenden Monat doch kein iPad Air 3 vor? Enttäuscht müsst ihr jedoch nicht sein, es wird ein neues 9,7 Zoll iPad geben. Dieses soll jedoch mit dem Namenszusatz „Pro“ auf den Markt kommen. Erleben wir ein 9,7 Zoll iPad Pro anstatt eines iPad Air 3?

ipad_pro_test_6

Kein iPad Air 3, sondern ein 9,7 Zoll iPad Pro

Einem aktuellen Bericht zufolge, möchte Apple die kommende Generation des 9,7 Zoll iPads von seinen Vorgängern differenzieren. Dies soll unter anderem mit dem Namen iPad Pro kenntlich gemacht werden. Genau wie beim MacBook Pro, hier gibt es das 13 Zoll und 15 Zoll Modell, soll es zukünftig ein 9,7 Zoll und 12,9 Zoll iPad pro geben.

Das neue 9,7 Zoll iPad Pro soll im kommenden Monat am 15. März im Rahmen einer Keynote vorgestellt werden. Bereits am 18. März könnte das Gerät im Handel sein. Das kleinere iPad Pro soll nahezu identische Spezifikationen haben, wie das 12,9 Zoll Modell. Dazu zählen unter anderem der A9X-Prozessor und mehr Arbeitsspeicher.

Support für Apple Pencil

Auch die neue Displaytechnologie, die den Support von Apple Pencil zulässt, soll an Bord sein. Zuvor hieß es bereits, dass Apple beim kommenden 9,7 Zoll Modell auf einen Smart Connector und vier Lautsprecher setzt. Zudem konnte Mark Gurman in Erfahrung bringen, dass Apple ein Smart Keyboard für das neue 9,7 Zoll iPad Pro anbieten wird. Bei den Farben und bei den Speicheroptionen soll sich das Gerät am 12,9 Zoll Modell orientieren. Der Preis soll allerdings auf Niveau des iPad Air 2 liegen.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple die Produktion der älteren iPad mini und des iPad Air (1. Generation) zurückfährt. Dies könnte darauf hindeuten, dass Apple diese Produkte in Kürze einstellt. Auf dem Event am 15. März sollen zudem das iPhone 5se und neue Apple Watch Armbänder präsentiert werden.

Kategorie: iPad

Tags:

4 Kommentare

  • Kristian

    Die Spezifikationen des iPad Pro und dazu keine allzu große Preiserhöhung, das wäre ein sehr gelungenes Upgrade von Apple. Das würde auch zu den Grüchten einer höheren Displayauflösung beim Nachfolger passen.

    25. Feb 2016 | 22:11 Uhr | Kommentieren
  • iArnold

    Jetzt stellt sich die Frage, ob Apple damit nicht den Verkauf des großen Pro erschwert, denn das Display und der Pencil war doch DIE Argumente für das 12,9 Zoll Gerät. Wer wird das in Zukunft noch kaufen, wenn es für viel weniger Geld eine kleinere Variante gibt? Ich halte das Gerücht für realistisch, aber nicht zum Preis des iPad Air 2, 599€ als Einstieg halte ich für realistisch, dann auch mit 32 statt 16 GB als Einstieg.

    So jetzt genug in die Glaskugel geschaut 😅

    25. Feb 2016 | 23:20 Uhr | Kommentieren
  • Dominik

    Ich denke auch das es dem iPad zu neuen Höhen helfen würde. Der Stift ist einfach ein absolutes Argument welches dafür spricht finde ich und wenn es dann preislich bei dem air 2 bleibt sollte es auch gerade im Business Sektor sehr interessant sein.

    25. Feb 2016 | 23:34 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    Finde ich schon sehr interessant, so ein „kleineres“ IPad Pro, besonders den Smart Connector und die Pencil Unterstützung. Das wären schon Features, die einen Kauf lohnenswert machen. Wäre eine vor allen Dingen sehr leichte Variante für unterwegs, die wenig Platz benötigt und schon eher Business Anwendungen ermöglicht. Werde ich, wenn es denn so kommt, wie überall gemunkelt wird, mir auf jeden Fall zulegen und hat vielleicht das Zeug, mein MacbookPro mittelfristig zu ersetzen.

    01. Mrz 2016 | 22:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.