Apple vs: FBI: Google, Microsoft, Twitter und Facebook unterstützen Apple offiziell vor Gericht

| 11:45 Uhr | 2 Kommentare

Die Streititgkeiten zwischen Apple und dem FBI ziehen weite Kreise. Die US-Ermittlungsbehörde verlangt von Apple, dass das Unternehmen ein iPhone entschlüsselt und eine Hintertür implementiert. Apple weigert sich doch und hat in einem offenen Brief seine Argumentation zusammengefasst.

iphone6s_test_20

Google, Microsoft, Twitter und Facebook unterstützen Apple offiziell vor Gericht

Am späten gestrigen Abend haben wir euch Apples Antwort auf den Gerichtsbeschluss gezeigt. Auf 65 DIN-A4 Seiten äußert sich Apple zur Materie und erklärt, dass man diesen Präzedenzfall unbedingt verhindern müsse, da dieser Risiken für hundert-Millionen Anwender bedeutet. Tim Cook beschreibt eine solche Backdoor-Software als Krebsgeschwür.

In einer ersten Reaktion haben viele Unternehmen bereits erklärt, dass sie hinter Apple stehen. Nun nimmt das Ganze auch offiziellen Charakter an. Wie Re/code berichtet, werden Google, Microsoft, Twitter und Facebook den iPhone-Hersteller vor Gericht offiziell unterstützen.

So erklärte Microsofts Chef-Anwalt Brad Smith bei einer Anhörung vor dem Kongress, dass sein Unternehmen eine schriftliche Erklärung für das Gericht abgeben und Apple unterstützen werde. Auch Google wird hinter Apple stehen und dies schriftlich kundtun. Android ist das weltweit am meisten verbreitete mobile Betriebssystem und es hat schon ein enormes Gewicht, wenn Google Apple unterstützt.

Microsoft und Google sind nicht die einzigen Unternehemn, die Apple offiziell vor Gericht unterstützen werden. Von einem Informanten hat Re/code zudem erfahren, dass auch Twitter und Facebook ihre gerichtliche Unterstützung anbieten. Inwiefern sich jedes einzelen Unternehmen sich separat äußert, oder ob alle Technologie-Riesen einen gemeinschaftlichen Brief an das Gericht absetzen, bleibt abzuwarten.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Do

    Microsoft? Hat man nicht vor kurzem gehört, dass Bill Gates hinter dem FBI steht und Apple eine Kooperation nahelegt? Da scheinen sich die Ansichten von Microsoft und dem Gründer des Unternehmens aber deutlich zu unterscheiden…

    26. Feb 2016 | 14:43 Uhr | Kommentieren
    • Nils

      Hab ich auch gelesen!

      26. Feb 2016 | 20:39 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.