Centriphone: Abgefahrenes Video (inkl. Making-Of)

| 14:51 Uhr | 0 Kommentare

Anfang letzten Monats macht ein ziemlich abgefahrenes Video die Runde. Der schweizer Skifahrer Nicolas Vuignier hat ein iPhone 6 an einer Schnur sowie Apparatur befestigt und dieses während einer Abfahrt um seinen Kopf herum kreisen lassen. Dabei sind ziemlich spannende Aufnahmen entstanden. In 161 Sekunden zeigt euch Vuignier, wie atemberaubend eine Skiabfahrt aussehen kann. Eine ziemlich coole Idee, wenn ihr uns fragt.

centriphone_making_of

The Making-Of…

Das Centriphone wurde bei YouTube mittlerweile knapp 4 Millionen mal angeguckt – ein viraler Erfolg. Vuignir sucht stetig nach neuen und herausfordernden Möglichkeiten, seine Action aufzunehmen. Um das Centriphone-Video zu erstellen, hat er wochenlang getüftelt, wie er die Videomöglichkeiten seines iPhone optimal für die Aufnahmen nutzen kann.

Mit einem Making-Of-Video zeigt er nun, wie diese Aufnahmen entstanden sind. Zunächst einmal musste er eine Apparatur schaffen, die das Smartphone stabil in der Luft hält, um entsprechende Aufnahmen zu ermöglichen. Insgesamt benötigte er 6 Prototypen. Zum Einsatz kam ein iPhone 6 64GB spacegrau mit Weitwinkel-Objektivaufsatz. Das Video wurden mit 240fps aufgenommen. Die Geschwndigkeit wurde auf 10 Prozent für den Slo-Mo-Effekt reduzeirt.

Im Winter 2013/2014 probierte er das Ganze bereits mit einer GoPro Actioncam, allerdings waren 120fps nicht genug, zudem sei das iPhone aerodynamischer als die GoPro. Vuignier betont, dass während der Dreharbeiten kein iPhone zu Bruch gegangen ist und sein Aufnahmegerät nach wie vor einwandfrei funktioniert.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.