Verschlüssellungs-Streit: Etliche IT-Konzerne auf Apples Unterstützer-Liste

| 11:26 Uhr | 0 Kommentare

Als wir gestern morgen erstmals auf die „Amicus Briefs“ aufmerksam gemacht hatten, war die Liste an Unternehmen und Organisationen, die Apple im Verschlüsseldungs-Streit mit dem FBI unterstützen noch recht kurz. Rund 24 Stunden später ist die Liste deutlich angewachsen und es zeigt sich, dass immer mehr IT-Konzerne Position beziehen und hinter Apple stehen. Doch nicht nur Unternehmen sympathisieren mit Apple, auch verschiedene Organisationen sind an Bord.

amicus_briefs_apple_fbi

Airbnb, Twitter, microsoft, WhatsApp, Facebook, Amazon, Intel….

Apple hat eine Pressemitteilung veröffentlicht, auf der das Unternehmen „Unterstützer“ im Verschlüsselungs-Streit mit dem FBI und der US-Justiz aufführt. Auf den ersten Blick finden sich dort alle großen IT-Konzerne wieder.

So gibt es für Apple unter anderem Unterstützung von Airbnb, CloudFlare, eBay, GitHub, Kickstarter, Linkedln, Twitter, WordPress, Amazon, Dropbox, Evernote, Facebook, Google, Microsoft, Mozilla, Nest, WhatsApp, Snapchat, Yahoo, AT&T, Mozilla und vielen mehr. Doch neben reinen Unternehmen sind auf der Liste auch Organisationen wie die Vereinten Nationen, Jura-Profesoren, die American Civil Libertis Union, die EFF und weitere aufgeführt.

Auch der Ehemann eines Opfers des Terroranschlags in San Bernadino hat einen Brief geschrieben und sich hinter Apple positioniert. Es ist schon beeindruckend, wie Konzerne, Einzelpersonen und Organisationen in diesem Fall hinter Apple stehen. Dies dürfte auch die verantwortlichen Richter beeinflussen, wenn diese am 22. März zur erste Anhörung laden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.