„So hat Apple mein Leben gerettet…“

| 19:15 Uhr | 1 Kommentar

Für jemanden, der kein Handicap hat, ist es kaum nachvollziehbar, wie es ist, nicht sehen, hören oder sprechen zu können. Aber auch viele andere Behinderungen können das Leben enorm erschweren. Jeder ohne Handicap kann froh sein, dass er gesund ist. Dem ist nichts hinzuzufügen.

sehbehinderung_ruth

„So hat Apple mein Leben gerettet…“

Apple engagiert sich seit Jahren für Menschen mit Behinderung und stellt sowohl unter iOS, OS X, watchOS als auch tvOS Bedienungshilfen zur Verfügung, die gehandicapten Menschen das Leben erleichtern. Unter anderem gewann Apple letztes Jahr den Inklusionspreis.

Growing up blind, the resources I had to help cope with my visual impairment were quite limited. It wasn’t until I learned of Apple’s efforts to make their products as accessibility friendly as possible, that I truly was able to perform stronger in school, online, on the streets, and with my art. This is the story of how Apple saved my life at a time when my mental illness was the worse it had ever been.

James Rath ist blind aufgewachsen und seine Möglichkeiten waren entsprechend begrenzt. Mit einem eindrucksvollen Video zeigt Rath nun, wie er sich die von Apple angebotenen Bedienungshilfen zu Nutze macht und so Apple sein Leben gerettet hat. Durch die Bedienungshilfen ist Rath in der Schule besser geworden, er kann Online-Inhalte besser nutzen, er kann sich im täglichen Leben besser bewegen und auch seine künstlerische Ader kann er so besser ausleben.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Jeffrey

    Super Geschichte!

    14. Mrz 2016 | 19:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *