Appe SIM fest im 9,7 Zoll iPad Pro integriert

| 14:45 Uhr | 3 Kommentare

Appe SIM fest im 9,7 Zoll iPad Pro integriert. Die Vorstellung des neuen 9,7 Zoll iPad Pro liegt mittlerweile ein paar Stunden hinter uns. Während des Events ist Apple auf zahlreiche Details des Gerätes eingegangen. Allerdings zeigen sich im weiteren Verlauf auch noch weitere Neuerungen, auf die das Unternehmen während der Keynote nicht hingewiesen hat. Unter anderem spendiert Apple dem Gerät eine integrierte Apple SIM.

apple_sim_telekom

Integrierte Apple SIM beim 9,7 Zoll iPad Pro

Wenn wir uns richtig erinnern, so ist das neue 9,7 Zoll iPad Pro das erste Apple Produkte, welches über eine fest integrierte Apple SIM verfügt. Beim 12,9 Zoll iPad Pro, iPad Air 2 und iPad mini 4 heißt es, dass die Nano-SIM, die ihr ins Kartenfach einlegen könnt, die sogenannte Apple SIM unterstützt.

Dies ist auch beim neuen 9,7 Zoll iPad Pro der Fall, zusätzlich spricht Apple jedoch von einer integrierten Apple SIM.

Erstmals kam das Thema Apple SIM im Oktober 2014 auf. Kunden, die in den USA und Großbritannien kauften, konnten sich über eine vorinstallierte Apple SIM entscheiden, mit der Anwender Kurzverträge bei verschiedenen Mobilfunkprovidern abschließen können, um flexibel im In- und Ausland zu surfen. Seit Juli 2015 ist die Apple SIM auch in Deutschland verfügbar, dabei arbeitet Apple mit verschiedenen Anbietern zusammen. Hierzulande kommt die Telekom als einziger deutscher Anbieter zum Zuge. Auf Nachfrage antwortet uns die Telekom wie folgt

Das 9,7“ iPad Pro verfügt neben der technischen Ausstattung für eine normale SIM-Karte auch über eine integrierte, nicht herausnehmbare Apple SIM. Als einziger deutscher Mobilfunkanbieter ermöglicht die Telekom die Nutzung dieser integrierten Apple SIM. Mit der Apple SIM kann man bei einer gelegentlichen Internetnutzung Daten-Flatrates direkt über das iPad Pro 9,7“ buchen – eine gute Alternative für alle, die ihr Gerät ohne Vertrag gekauft habe. Für eine regelmäßige Nutzung von mobilen Daten auf ihrem iPad Pro  empfehlen wir unseren Kunden den Abschluss eines Telekom Vertragstarifes. Hier erhalten sie bei Vertragsabschluss weiterhin eine reguläre 4FF NanoSIM-Karte, mit der sie wie gewohnt ihren Vertragstarif auf dem iPad Pro nutzen können. Wir werden die Apple SIM Funktionalität ab dem 22. März 2016  unterstützen.

Beim neuen 9,7 Zoll iPad Pro ist es nicht nur möglich, die Nano-SIM eures Mobilfunkanbieters einzulegen, eine Apple SIM ist zusätzlich integriert, so dass ihr im Fall X Kurzzeitverträge mit einem Anbieter abschließen könnt, wenn ihr mobiles Datennetz, sei es im In- oder Ausland, benötigt. Apple macht jedoch wie folgt auf der Webseite für technische Daten aufmerksam

Die integrierte Apple SIM im iPad Pro (9,7″) ist beim Kauf bei einigen Mobilfunkanbietern möglicherweise deaktiviert. Weitere Infos gibt es beim jeweiligen Mobilfunkanbieter. Die Apple SIM und die integrierte Apple SIM sind nicht in China verfügbar.

Ob es sich bei der integrierten Apple SIM tatsächlich um eine physikalische SIM-Karte handelt, die fest verbaut ist, oder ob Apple das Ganze lediglich mit einem kleinen Chip umsetzt, ist derzeit unbekannt. Eine solche Umsetzung könnten wir uns auch durchaus beim kommenden iPhone 7 vorstellen.

Kategorie: iPad

Tags: ,

3 Kommentare

  • Weizegger

    Danke sehr für die Infos – habe mich gestern Abend noch auf der Apple Seite die Infos durchgelesen, aber das war alles eher nebulös.

    22. Mrz 2016 | 16:21 Uhr | Kommentieren
  • Stephan

    Da bin ich auf die konkrete Umsetzung gespannt. Falls das bedeutet, dass nun nur noch Provider genutzt werden können, die einen Vertrag mit Apple eingehen (und evtl. sogar noch dafür bezahlen) und so auf die Apple SIM „gelassen werden“, so bedeutet dies einen massiven Rückschritt für den Kunden. Denn die ganzen MVNO (Anbieter ohne eigenes Netz wie Congstar, blau oder Lebara) sowohl in Deutschland wie auch im Ausland könnte man somit nicht mehr benutzen, ausser sie einigen sich einzeln mit Apple.
    Momentane Apple-Partner in D sind genau: Telekom, O2 und Vodafone. Und die haben ja bekanntermassen nicht wirklich die günstigsten Tarife.

    22. Mrz 2016 | 17:47 Uhr | Kommentieren
    • Grolox

      Wie schön das du dann von deinen Lieblingsprovidern
      noch eine Extrasim einlegen kannst.. Hat Apple doch
      toll gemacht .

      23. Mrz 2016 | 8:39 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *