Apple Watch Edition wird weniger stark beworben

| 20:15 Uhr | 2 Kommentare

Vor ein paar Tagen hat Apple eine Preissenkung für die Apple Watch bekannt gegeben, gleichzeitig stellte das Unternehmen neue Apple Watch Armbänder (u.a. Nylon-Armbänder) vor. Drüberhinaus hat der Hersteller aus Cupertino seine Apple Watch Webseite angepasst. Apple Watch und Apple Watch Sport rücken stärker in den Fokus während die Apple Watch Edition kaum noch zu finden ist.

watch_hermes_edition

Apple Watch Edition: seltener im Online Store & in den Retail Stores

Geht man auf die Apple Watch Webseite so fehlt auf der Begrüßungsseite jegliche Spur der Apple Watch Edition aus 18 Karat Gold. Auch in der neuen interaktiven Galerie, sowie in den Kategorien Benachrichtigungen, Fitness, Gesundheit, Individualisieren und mehr entdecken, gibt es keinen Hinweis auf die Apple Watch Edition. Unter Individualisieren ist sogar nur die Rede von zwei Modellen

Fang mit einem Gehäuse aus robustem, leichtem eloxierten Aluminium an. Oder entscheide dich für eleganten, stabilen Edelstahl. Beide Gehäuse gibt es in zwei verschiedenen Größen und in vielen verschiedenen Farben. Und weil jedes Modell sein eigenes, speziell designtes Armband hat, hast du viele einzigartige Kombinationsmöglichkeiten.

Erst wenn man auf „Kaufen“ klickt, gibt es, wenn man etwas scrollt den Hinweis auf die Apple Watch Edition. Auch in den Apple Stores rückt die Apple Watch Edition weniger stark in den Fokus und diese soll aus einigen Retail Stores auch schon wieder verschwunden sein. Ist ja auch irgendwie nachvollziehbar. Die Apple Watch Edition kostet hierzulande zwischen 11.000 und 18.000 Euro und richtet sich nur an ein ganz spezielles Publikum. Apple nutzt dei Flächen im Apple Online Store sowie in den Retail Stores, um die Apple Watch Sport und Apple Watch (Edelstahl), die sich an das breite Publikum richtet, zu bewerben. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • NKTHEK

    Klar die  Watch Edition ist nicht and breite Publikum gerichtet. Eine besondere Werbung ist daher nicht notwendig. Ich war letzten Monat in den Staaten und habe mir die Apple Watch in Delaware gekauft da es dort Steuerfrei ist. Zuvor war ich aber nahe Philadelphia in einer Mall im Apple Store und habe mir für meine aktuelle Uhr ein paar neue Armbänder gekauft. Interesse halber habe ich die Mitarbeiter gefragt wie oft den die Edition gekauft würde. In Philly meinte sie so jeder 10 kauft sie Edition. In Delawsre wo vor allem viel Touristen aber auch reiche Amerikaner zum einkaufen fahren da komplett Steuerfrei bestätigten mir die Mitarbeiter so ca. Jeder 6 kauft die Edition.
    Ich glaube daher einen Markt für solch eine Uhr gibt es, ich habe auch sowohl in den USA als auch in München schon ein paar mit ihr gesehen.

    24. Mrz 2016 | 22:45 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Klar wird die Edition verkauft , in Dubai und Abu Dhabi ist das richtige Puplikum für das Modell
    und wird dort nicht in so homöopatischen Mengen wie in Deutschland verkauft.
    Geiz ist geil ist auch nicht der richtige Ansatz für solche Uhren. Schade

    24. Mrz 2016 | 23:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *