3,4 Millionen iPhone SE bereits in China vorbestellt

| 9:45 Uhr | 0 Kommentare

Gold und Roségold sind die beliebtesten Farben. In China hat die Zahl an iPhone-Vorbestellungen die 3-Millionen-Marke längst überschritten. Momentan werden von den chinesischen Händlern schon 3,4 Millionen vorbestellte iPhones SE gezählt, wie CNBC berichtet.

16327-13037-iphonese-duo-l

iPhone SE: Große Nachfrage in China

Das iPhone SE zielt vor allem auf die Märkte in China, Russland, Brasilien und Indien ab. Das 4 Zoll große Gerät ist so „preiswert“ wie kein iPhone zuvor. Apple möchte damit primär die Smartphone-Neukunden erreichen und solche, die von Android wechseln wollen.

Anhand der hohen Zahl an Vorbestellungen stellt sich die Frage, wieso die Börse dem iPhone SE bisher so wenig Aufmerksamkeit geschenkt hat. Die allgemeinen Erwartungen sind jedenfalls eher moderat. Apple werde weltweit, so Analysten an der Wall Street, kaum mehr als 10 oder 15 Millionen iPhones SE verkaufen können. Bei über drei Millionen Vorbestellungen in den ersten Tagen und in nur einem Land scheint diese Schätzung viel zu reserviert.

Apple nimmt seit Donnerstag in dreizehn Ländern Vorbestellungen für das SE entgegen, darunter auch in Deutschland. In den nächsten Wochen sollen 47 weitere Staaten hinzu kommen.

Das iPhone SE verfügt über einen Apple A9-Chip, eine 12 Megapixel Kamera, NFC-Funk und damit Apple-Pay-Kompatibilität. Das Smartphone wird in einer 16-Gigabyte-Variante angeboten und in einer mit 64 GB. Neben Gold und Roségold ist es auch noch in Silber und Grau erhältlich.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.