Spotify leiht sich 1 Milliarde Dollar

| 21:30 Uhr | 0 Kommentare

Der Musik-Streaming-Anbieter Spotify leiht sich die stolze Summe von 1 Milliarde Dollar. Der Kampf der Musik-Streaming-Anbieter wird härter. Apple Music ist im Juni letzten Jahres an den Start gegangen und seitdem kämpfen Anbieter stärker denn je um Kunden. Die ersten Anbieter sind bereits auf der Strecke geblieben. Spotify hat sich nun frisches Geld geholt, somit die „Kriegskasse“ gefüllt und auch ein Börsengang ist denkbar.

spotify_440

Spotify leiht sich 1 Milliarde Dollar

Wie das Wall Street Journal am heutigen Tag berichtet, hat sich der Musik-Streaming-Anbieter Spotify 1 Milliarde Dollar geliehen, um im Kampf gegen Apple Music und Co. zu bestehen. Das Geld stammt in erster Linie von Finanzinvestoren. Diese hoffen, dass sie bei einem Börsengang ihre Leihgabe in Spotify-Aktien umwandeln können und so ordentlich kassieren. Sollte Spotify tatsächlich an die Börse gehen, so bekämen die Geldgeber die Aktien ein Fünftel billiger. Mit der Zeit sinkt dieser Rabatt. Gleichzeitig soll Spotify Geld bei Zinsen sparen.

750 Millionen Dollar sollen von TPG und Dragoneer stammen, der Rest der Summe von Goldman Sachs Kunden. Erst kürzlich hat Spotify bekannt gegeben, über 30 Millionen zahlende Abonnenten zu verzeichnen. Demgegenüber stehen über 50 Millionen Kunden (Stand: Juni 2015), die auf das kostenlose und werbegestützte Spotify Free setzen. Apple Music blickt auf mehr als 11 Millionen Abonnenten.

Spotify Geschäftszahlen sind nicht bekannt. Glaubt man Insiderberichten, so macht das Unternehmen nach wie vor Verluste. Wir sind gespannt, was Spotify mit dem Betrag von 1 Milliarde Dollar vorhat. Eine bessere Bezahlung von Künstlern sowie exklusive Inhalte sind denkbar.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *