Patent: Apple Watch mit Handgesten steuern

| 12:22 Uhr | 0 Kommentare

Die Apple Watch schaltet ihr Display an, sobald man den Arm hebt. Macht der Nutzer das typische Telefon-Zeichen mit der Hand, könnte die smarte Uhr das Telefonbuch aufschlagen. Diese Gesten und viele mehr könnte die Apple Watch in Zukunft automatisch erkennen können. Denn das sieht ein aktuelles Apple-Patent vor, welches von Patently Apple beschrieben wird.

gestures

Diese Gestenerkennung setzt dort ein, wo der Nutzer nicht in der Lage ist, die entsprechenden Funktionen per Sprach- oder Touch-Eingabe zu bewältigen – wenn er etwa im Pool schwimmt oder gerade keine Hand frei hat. „Es gibt Situationen, wo der Nutzer nicht sprechen kann oder wo seine Fähigkeit, die Touch-Gesten zu verwenden, eingeschränkt sind“, so heißt es in dem Patent. Dafür nun die Kontrolle per Handzeichen, welche die Smartwatch automatisch erkennen können soll.

table

Die Erfinder geben eine Reihe von Beispielen, wie sich die Finger- und Handzeichen und Armbewegungen anwenden lassen. Dreht man seine offene Hand nach unten und schüttelt sie, versteht das die Uhr als Zeichen, einen eingehenden Anruf abzuweisen. Die Lautstärke wird reguliert, indem man die offene Hand mit der Handfläche nach oben zeigt und die Hand auf und ab bewegt.

Gebärdensprache wird möglich

Die Liste ist noch länger, aber es dürfte klar geworden sein, dass die Einsatzmöglichkeiten vielfältig sind. Sie könnten zukünftig sogar so vielfältig werden, dass das System Gebärdensprache erkennen kann. Um dieses hehre Ziel zu erreichen, würden neue Sensoren zum Einsatz kommen müssen, so heißt es in dem Patent.

Aktuell ist noch nicht abzusehen, was aus der Erfindung wird. Apple hat bisher noch keine öffentlichen Schritte getan, die in Richtung Realisierung deuten. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *