Apple Stores: Papiertaschen ersetzen Plastiktüten

| 9:01 Uhr | 0 Kommentare

Apple wird in Kürze die Plastiktüten in den Stores durch Papiertaschen ersetzen und somit einen weiteren Beitrag zum Umweltschutz leisten. Damit ergreift das Unternehmen eine weitere Maßnahme, um die Welt besser zu verlassen, als man sie vorgfunden hat.

screenshot_papiertuten

Apple Stores: Papiertaschen ersetzen Plastiktüten

In den letzten Jahren hat Apple verschiedene Maßnahmen ergriffen, um seinen Fokus auf den Umweltschutz zu richten. Das Thema ist dem Unternehmen mittlerweile so wichtig geworden, dass es dieses im Rahmen von Keynotes thematisiert. So stand vor wenigen Wochen Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson bei der iPhone SE Keynote auf dem Bühne und hat über Apples aktuelle Initiativen in Sachen Umweltschutz gesprochen.

In Kürze wird Apple eine weitere Maßnahme ergreifen und die Apple Retail Stores einbinden. In einer internen Mail an Store-Mitarbeiter, die 9to5Mac vorliegt, hat Apple angekündigt, dass das Unternehmen zukünftig auf Platiktüten verzichtet und stattdessen auf neue Papiertaschen setzen wird, die zu 80 Prozent aus recycelbaren Materialien bestehen. Derzeit ist es so, dass Kunden beim Einkauf im Apple Store eine Plastiktüte mit an die Hand bekommen, um ihre Ware zu transportieren.

apple_watch_papiertueten

Ab dem 15. April wird Apple auf die neuen Papiertaschen setzen. Nichtsdestotrotz können hier und da noch ein paar Restbestände an Plastiktüten ausgegeben werden. Kunden sollen allerdings zunächst gefragt werden, ob sie überhaupt eine Tasche benötigen, bevor ihnen eine Tasche ausgehändigt wird.

Zwei Größen (mittel und groß) wird Apple bei den neuen Papiertüten anbieten. Das Design der Tüten ist bisher unbekant. In der Vergangenheit hat Apple immer mal wieder auf Papiertaschen gesetzt, so zum Beispiel beim Verkaufsstart der Apple Watch (siehe Foto).

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.