Soviel kostet die iPhone-Reparatur bei Apple

| 22:22 Uhr | 5 Kommentare

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie teuer eine iPhone-Reparatur bei Apple ist? In einem Support-Dokument informiert der Hersteller zu seinen Reparaturkosten. Ein iPhone ist schlicht und einfach ein Stück Technik, welches kaputt gehen kann. Tritt der Defekt innerhalb der Garantiezeit auf, so übernimmt Apple die Kosten. Außerhalb der Garantie müsst ihr die Reparatur für gewöhnlich bezahlen. Allerdings haben wir schon öfters festgestellt, dass Apple ziemlich kulant ist. Dazu gesellen sich Beschädigungen, die auftreten können, weil man beispielsweise sein iPhone hat fallen lassen, dieses unglücklick auf den Boden gefallen ist und das Display nun einen Riss aufweist.

iphone6s_test_5

Apple informiert über iPhone-Reparatur-Preise

Zunächst einmal macht Apple darauf aufmerksam, dass es sich bei den genannten Preisen um Preise handelt, die für den Apple Service gelten. Bei anderen Service Providern können Preisgestaltung und Geschäftsbedingungen variieren. Die genannten Preise verstehen sich in Euro, beinhalten die Mehrwertsteuer sowie Versandkosten in Höhe von 12,10 Euro.

Die Bildschirmreparatur beim iPhone 6S kostet beispielsweise 147,10 Euro. Beim iPhone 6S Plus sind es 167,10 Euro, beim iPhone 6 127,10 Euro und beim iPhone SE werden 147,10 Euro fällig. Für den Batterieservice berechnet Apple für alle iPhone-Modelle 91,90 Euro. Die maximal Gebühr für Serviceleistungen außerhalb der Garantieabdeckung variiert je nach Modell zwischen 167,10 Euro und 351,10 Euro.

Darüberhinaus enthält das Support-Dokument noch weitere Infos zur Bildschirmreparatur, um Batterieservice, zu sonstigen Services und zu AppleCare+. Zudem gibt es einen Link, um die Garantieabdeckung zu prüfen, euer iPhone Modell zu bestimmen und die Apple Reparaturbeidnungen könnt ihr ebenso einsehen.

Jeder kann selbst entscheiden, wo er sein iPhone reparieren lässt. Bringt er dieses direkt zu Apple, zu einem Apple Service Provider oder zu einem sonstigen Reparaturdienstleister. (Danke Dimmi)

Kategorie: iPhone

Tags:

5 Kommentare

  • DANEK

    „Für den Batterieservice berechnet Apple für alle iPhone-Modelle 91,90 Euro“ Ganz ehrlich, ein guter nachbau Akku kostet rund 20€ und der einbau erfolgt innerhalb 10 min. Das kriegt fast jeder leihe hin. Auserhalb Garantie versteht sich!

    07. Apr 2016 | 8:55 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Bitte was, Kulanz bei einem Riss im Display? Dann könnte ja jeder nach einem Jahr sein iPhone mit 1…2 Macken einschicken und bekommt ein neues zurück.

    07. Apr 2016 | 9:08 Uhr | Kommentieren
    • DANEK

      Ich glaube damit ist gemeint, das im Folge einer Reparatur auch mal das gerissene Display gewechselt wird.

      z.B. ich hatte mal ein Problem mit der Lautstärke-taste die nicht reagierte. Das iPhone hatte zusätzlich einen Riss im Display sowohl dellen im Korpus. Apple hat mir einfach ein neues iPhone ausgehändigt, obwohl die hätten mir vorwerfen können, das es mit dem Sturz zutun haben könnte.

      07. Apr 2016 | 9:21 Uhr | Kommentieren
      • Eddi

        Ja aber das ist ja dann nicht direkt Kulanz. Es geht ja nur drum dass die Reparatur erledigt wird, wenns für Apple billiger ist ein anderes repariertes iPhone rauszuschicken, dann ist das einfach nur Glück. Denke aber auch dass das nur bei TouchiD Problemen (wo das Display eh gewechselt wird) oder bei unbekannten Gründen passiert, weil da die Fehlersuche länger dauert.

        07. Apr 2016 | 12:21 Uhr | Kommentieren
  • John Appleseed

    Diese Preise beziehen sich auf eingeschickte Geräte über Apple Care. Wenn man mit seinem iPhone in einen Apple Store geht, kostet es 12,10 weniger. Da die Versandkosten entfallen.

    07. Apr 2016 | 10:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.