Macs 2016: deutliche Steigerung der Grafikleistung erwartet

| 12:15 Uhr | 0 Kommentare

Deutliche Steigerung der Grafikleistung bei den 2016er Modellen der Macs erwartet. Während Apple bereits in diesem Jahr das neue iPhone SE sowie 9,7 Zoll iPad Pro vorgestellt hat, warten wir noch immer auf das erste Upgrade innerhalb der Mac-Familie. Spätestens im Juni zur WWDC dürfte es soweit sein. Wir würden uns allerdings auch nicht wundern, wenn Apple bereits zuvor einen neuen Mac vorstellt und dies einfach per Pressemitteilung erledigt, ohne auf ein Special Event zu warten.

macbook_pro_2013_612px

Neue Macs: deutliche Steigerung der Grafikleistung erwartet

Die „großen“ Grafikkartenhersteller AMD und Nvidia werden in diesem Jahr neue GPU-Chips präsentieren, die auf die Global Foundries 14nm FinFET bzw. TSMC 16nm FinFET Technologie setzen. Diese dürften den kommenden Macs eine deutlich gesteigerte Grafikleistung einhauchen.

AMD´s „Polaris“ und Nvidia´s „Pascal“ Architektur setzen beide auf die jüngste FinFET Technologie und stellen ein großes Upgrade zur bisherigen 28nm GPU-Architektur dar, die 2011 eingeführt wurde. Sowohl AMD als auch Nvidia haben den 20nm Prozess übersprungen und setzen direkt auf die 14nm bzw. 16nm Technologie.

mac_gpu_polaris

Laut AMD wird die 14nm Polaris GPU eine doppelt so hohe Leistung pro Watt bieten, als die bisherigen 28nm Prozessoren. Auf welche Prozessoren Apple allerdings exakt setzen wird, ist unbekannt. Derzeit setzt Apple bei seinen Macs zu großen Teilen auf mobile Intel Grafikprozessoren. Beim Retina MacBook Pro, iMac und Mac Pro kommen abhängig vom Modell zusätzlich dedizierte AMD Grafikkarten zum Einsatz.

Aktuell wird damit gerechnet, dass die neuen Grafikchips ab Sommer zur Verfügung stehen. Dies könnte bedeuten, dass Apple diese bereits bei den 2016er Modellen seiner Macs verbaut. Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple spätestens zur WWDC im Juni neue Mitglieder der Mac-Familie begrüßt. (via Macrumors)

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *