Apple Watch 2016 als „S“-Upgrade bezeichnet – große Design-Änderungen erst 2017

| 16:11 Uhr | 5 Kommentare

Wann erscheint die Apple Watch 2? Diese Frage hat Apple bislang noch nicht beantwortet und es kann nur gemutmaßt werden, wann Apple die nächste Generation seiner Smartwatch präsentiert. An einen Jahresrhythmus, wie es beim iPhone der Fall ist, haben wir von Anfang an nicht geglaubt. Dies hat sich auch in den letzten Wochen bestätigt.

apple_watch_test5

Apple Watch 2016 als „S“-Upgrade bezeichnet

Im Rahmen seiner März-Keynote ist Apple auch auf die Apple Watch eingegangen. So hat das Unternehmen unter anderem den Preis der Apple Watch gesenkt und neue Armbänder präsentert. Ein Hardware-Upgrade gab es nicht. Vor Herbst 2016 rechnen wir persönlich auch nicht mit der Apple Watch 2.

Nun meldet sich der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo zu Wort und berichtet, dass Apple bei der Apple Watch 2 in erster Linie unter der Haube nachbessert und das Design nahezu unverändert bleibt. Genau wie beim iPhone wird Apple die Apple Watch 2016 als „S“-Upgrade auf den Markt bringen. Dies bedeutet, dass es in erster Linie ein Leistungs-Update sein wird. Ein neues Design und ein dünneres Gehäuse darf man erst 2017 erwarten.

Auch zu den Verkaufszahlen hält Kuo ein paar Infos parat. Demnach werde Apple im laufenden Jahr „nur“ 7,5 Millionen Exemplare verkaufen. Im vergangenen Jahr sollen es 10,6 Millionen Apple Watches gewesen sein. Der Markt sei noch nicht reif genug für Wearables und Smartwatches seien in ihrem Funktionsumfang noch recht beschränkt, so der Analyst.

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • DANEK

    Da hat er vollkommen recht. Wearables ist schon ein Nischenmarkt zum jetzigen Zeitpunkt. Wer eine gute und teuere Uhr hat sieht keinen sinn auf ein Modell umzusteigen, die fast jedes Jahr erneuert werden muss um auf aktuellstem Stand zu sein. Man hat nur einen weiteren Sorgenkind was über Nacht oder zwischen durch geladen werden muss ( Wenn man von Apple Watchspricht)

    11. Apr 2016 | 16:41 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Wer eine gute Uhr hat will in der Regel ja auch keine Smartwatch. Ich bin zwar noch ein relativ junger Luxusuhrenträger, aber deshalb auch sehr Technikaffin und nichtmal ich habe großes Interesse an der Apple Watch. Zum Laufen ja, aber eine richtige (mechanische) Uhr hat einfach ganz andere Vorzüge. Mir geht es ja nicht drum möglichst viele Funktionen zu haben, bei Luxusuhren ist meistens ja weniger mehr.

      11. Apr 2016 | 19:20 Uhr | Kommentieren
    • Bernhard Prawer

      Ich bin auch der Meinung in diesem Jahr noch nicht die Apple Watch 2 auf den Markt zu bringen. Diese kann auch 2017 kommen. Ich finde es daher sehr gut die Apple Watch S rauszubringen, um die 2 noch weiter reifen zu lassen. Ferner glaube ich auch, das Apple auch bei den Watches beim zweijahresrythmus bleibt, und die Apple Watch mit der vollen Zahl benennt. Apple Watch 3 wäre dann erst 2019 fällig.

      11. Apr 2016 | 20:52 Uhr | Kommentieren
  • Walli

    Ich habe mir die Apple Watch am Samstag gekauft. Bereits seit der Vorstellung 2014 habe ich überlegt und mit mir gehadert. Nach dem WatchOS 2 Upgrade war das Interesse nochmal um einiges höher aber die Aussicht, dass in diesem Jahr eine bessere Version raus kommt, hat mich erheblich in der Kaufentscheidung gehemmt. Letztendlich hab ich dann doch zugeschlagen da die Kritiken bis jetzt recht positiv waren und man das Ding zur Not im Herbst auch wieder verkaufen könnte, sollten wirklich MustHave-Neuerungen kommen.
    .
    Bis jetzt kann ich sagen: ich bin absolut begeistert und bereue den Kauf nicht. Ist zwar bis jetzt erst ein kurzer Zeitraum aber ich habe die Watch jetzt schon in vielen Lebenslagen testen können – Sport, Party, Alltag. Bisher hatte ich keine Einschränkungen und auch nicht das Gefühl, dass mir irgendetwas fehlt. Im Gegenteil: das iPhone bleibt jetzt in der Tasche, hat am Abend noch um die 70% und selbst die Watch ist nach nem normalen Tag mit Sport noch bei 30%. Ich habe eher das Gefühl, dass meine Vorfreude auf das neue iPhone abgenommen hat. Da ich es jetzt eh nur noch für WhatsApp Chat-Gruppen, Newsfeeds und komplexere Sachen aus der Tasche hole hab ich mich schon gefragt, was ich eigentlich mit nem neuen Gerät wollen würde – die Nutzungszeit nimmt bei mir tendenziell eher ab.
    .
    Die Apple Watch motiviert mich bis jetzt auch ganz gut für sportliche Aktivitäten. Mal schauen wie es nach ein paar Monaten aussieht. Bis jetzt möchte ich sie nicht mehr hergeben.

    11. Apr 2016 | 22:07 Uhr | Kommentieren
    • DANEK

      kurze Frage: Hattest du vorher eine andere Uhr. Also keine Smart Watch sondern die nur die Zeit anzeigt?

      12. Apr 2016 | 13:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.