Vodafone erhöht Datenvolumen in Red-Tarifen

| 17:37 Uhr | 4 Kommentare

Bereits heute Vormittag hatten wir den Mobilfunkanbieter Vodafone thematisiert. Der Vorsitzender der Vodafone Geschäftsführung Hannes Ametsreite hatte gegenüber der RP die Abschaffung der Roaming Gebühren in vielen Tarifen sowie des LTE-Geschwindigkeitslimits bestätigt. Mittlerweile hat sich Vodafone auch offiziell zu Wort gemeldet und hält in seiner Pressemitteilung noch eine weitere interessante Information parat. Das Unternehmen erhöht das Datenvolumen in seinen Red-Tarifen ohne an der Preisschraube zu drehen.

vodafone_mehr_gb

Vodafone erhöht Datenvolumen in Red-Tarifen

Derzeit bietet Vodafone den Red 1.5GB, den Red 3GB und den Red 8GB an. Die genannten Tarife enthalten jedoch nicht etwas 1,5GB, 3GB und 8GB Highspeed-Volumen, sondern seit einigen Monaten noch ein wenig mehr. Vodafone hatte eine Aktion gestartet, die 500MB Bonus (Red 1,5GB) und 1GB Bonus (Red 3GB) enthielt, so dass man faktisch über 2GB und 4GB Highspeed-Volumen verfügte.

Ab dem 14. April bringt Vodafone wieder ein Stück weit Ordnung in die eigenen Tarife, so dass man auf den ersten Blick erkennen kann, wieviel GB Highspeed-Volumen enthalten sind. Zukünftigt gibt es den Red 3GB, Red 6GB, Red 10GB und Red20GB. Das Ganze ähnelt ein wenig den neuen Telekom-Tarifen, die ab 19.04. gültig sind. Auch das Bonner Unternehmen hatte vor ein paar Wochen das enthaltene Datenvolumen erhöht, EU-Roaming sowie eine HotSpot-Flat inkludiert. Gleichzeitig stieg die monatliche Grundgebühr um 5 Euro an. Anders als Vodafone erhöht die Telekom jedoch auch das Datenvolumen für Bestandskunden.

Kategorie: iPhone

Tags:

4 Kommentare

  • Eddi

    Der 3GB Tarif ist teurer als bei der Telekom, wer kauft sowas??? Also entweder das beste Netz oder billig, Vodafone hat (wenn überhaupt) maximal das zweitbeste Netz und ist teurer als die Telekom. Da müssten schon die anderen 3 Netze (bzw. jetzt 2) grauenhaft schlecht sein in meinem Ort damit ich mir das antun würde. Mal davon abgesehen dass bei Vodafone gerne mal das Netz zusammenbricht (mehrfach passiert in diesem und dem letzten Jahr). In unserem Ort ist Vodafone dazu noch das schlechteste Netz, die kriegen es nicht gebacken in einer Großstadt innerorts alles abzudecken. Man muss echt leidensfähig sein manchmal.

    11. Apr 2016 | 19:28 Uhr | Kommentieren
  • SvenW

    Wo liegt der Unterschied? Auch die Telekom erhöht das Datenvolumen bestandswirksam.
    Ergo: Telekom prescht vor und Vodafone muss nachziehen.

    12. Apr 2016 | 8:50 Uhr | Kommentieren
    • MrBoogie

      Nur gucken bei Vodafone Bestandskunden in die Röhre und bekommen nichts!!!

      12. Apr 2016 | 16:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *