Apple Stores mit grünem Logo – Apple Umweltbericht 2015 liegt vor

| 11:22 Uhr | 0 Kommentare

Am kommenden Freitag, 22. April, ist weltweiter „Earth Day“. Bereits gestern haben wir auf den Tag der Erde aufmerksam gemacht und euch auf eine Aktion im App Store hingewiesen, mit der Apple und der WWF Spenden für den Umweltschutz sammeln. Das Bekenntnis zum Schutz der Umwelt ist für Apple ein Kernanliegen und deshalb startet das Unternehmen bereits im Vorfeld des Earth Days verschiedene Aktionen und Initiativen um die Menschen für dieses Thema zu sensibilisieren.

rosenstrasse_gruen

Apple Stores mit grünem Logo

Ab sofort und bis zum bis zum „Earth Day“ (15.-22.4.) sind die Apple-Logos an 132 Apple-Stores in 18 Ländern grün und bis Mitte Juni tragen alle Mitarbeiter in den Apple Stores grüne T-Shirts. In 20 Apple Stores weltweit wird es in der nächsten Woche “Talks for Earth” zum Thema Umwelt geben. Auch bei uns in Deutschland gibt es entsprechende Events. So wird beispielsweise Marco Vollmer vom WWF am Freitag, den 22. April, im Store am Kurfürstendamm Einblicke in die Arbeit des WWF geben

Außerdem wird das Apple Renew Programm, bei dem Kunden im Apple Store oder online alte Geräte zum Recycling bei Apple abgeben können, ab 20. April ausgeweitet. Zukünftig kann man auch Macs direkt im Store zurückgeben, was vorher nur online möglich war.

carrousel_du_louvre_gruen

Umweltbericht 2015

Apple hat seine Webseite zum Thema ökologische Verantwortung komplett erneuert (apple.com/de/environment) und den Umweltbericht (PDF-Download) für das letzte Jahr veröffentlicht (FY 2015). Wir haben für euch die wichtigsten Fakten zusammengetragen

  • 2015 kamen 93 Prozent der genutzten Energie aus erneuerbaren Quellen (zuvor 87 Prozent). Das erklärte Ziel ist es 100 Prozent zu erreichen. Bereits in 23 Ländern verwendet das Unternehmen zur Versorgung seiner Büros und Stores 100 Prozent erneuerbare Energie, darunter Deutschland, China und die USA.
  • In Singapur zum Bespiel versorgt Apple seine Standorte mit einem 32 Megawatt Solarprojekt, das auf über 800 Dächer verteilt ist. In China fügt Apple insgesamt 170 Megawatt Solarenergie dem Netz hinzu, um damit zu beginnen, die Energie auszugleichen, die bei der Fertigung der Produkte verbraucht wird.
  • Auch alle Datenzentren von Apple weltweit laufen mit 100 Prozent sauberer Energie.
  • In den letzten fünf Jahren hat Apple die CO2-Bilanz (carbon footprint) seiner Einrichtungen dank der Nutzung von sauberer Energie um 64 Prozent reduziert. Außerdem unterstützt Apple seine Zulieferer in China und überall auf der Welt dabei, den gleichen Weg in Richtung erneuerbarer Energien zu gehen.
  • Beim Recycling arbeitet Apple mit mehr als 160 Recyclingunternehmen auf der ganzen Welt zusammen. So konnte das Unternehmen seit 1994 über 270 Millionen Kilogramm Produkte von Deponien ferngehalten.
  • Zur Rückgewinnung wertvoller Materialien im Recycling-Prozess hat Apple den Roboter LIAM entwickelt. Dieser kann ein defektes iPhone 6 innerhalb von 11 Sekunden zerlegen und dabei qualitativ hochwertige Komponenten exakt sortieren und dem Rohstoffkreislauf zurückführen. Mit zwei LIAM Roboterreihen können bis zu 2,4 Millionen Telefone im Jahr zerlegt werden.
  • Das Neupapier der Zulieferer für die Produkt-Verpackungen muss aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern oder von kontrollierten Holzquellen stammen. Dies wird regelmäßig überprüft und im Geschäftsjahr 2015 entsprachen mehr als 99 Prozent des Verpackungspapiers diesen Anforderungen. Außerdem wurde mehr als 60 Prozent davon aus recycelten Holzfasern hergestellt.
  • Apple schützt nachhaltig bewirtschaftete Nutzwälder: Zusammen mit dem Conservation Fund hat das Unternehmen im Osten der USA über 14.500 Hektar nachhaltigen Wald geschützt und über 13.000 Tonnen nachhaltiges Holz gewonnen. Mit dem jüngsten Projekt, gemeinsam mit dem World Wildlife Fund in China, will Apple bis 2020 bis zu 400.000 Hektar Wald in die nachhaltige Bewirtschaftung überführen.

mitarbeiter_gruen

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.