App Store: neue Webseite für Entwickler – doppelt so hohe Umsätze wie im Play Store

| 8:33 Uhr | 3 Kommentare

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am heutigen Vormittag hat Apple die Worldwide Developers Conference offiziell angekündigt. Diese findet vom 13. bis 17. Juni in San Francsico statt und wird zahlreiche Entwickler zusammen bringen. Unter anderem veranstaltet Apple über 150 Hands-On-Labs mit mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren.

app_store_site_dev_center

„Entwickelt großartige Apps für den App Store“

Thematisch passend, und um Entwickler einzustimmen, hat Apple die App Store Webseite im Apple Dev Center überarbeitet und dieser neues Leben eingehaucht. In der Ankündigung heißt es

Take advantage of new articles and videos designed to help you grow your business on the App Store and engage users worldwide. See how developers approach finding success on Apple platforms and what they’ve learned along the way.

Mit dieser macht Apple klar, worum es bei der überarbeiteten Webseite geht. Der Hersteller informiert darüber, wie man großartige Apps für den App Store entwickeln kann und geht dabei auf verschiedene Punkte der Entwicklung ein. Zunächst einmal spricht Apple über seine vier Plattformen iOS, OS X, tvOS und watchOS. Anschließend gibt es Beispiele von innovativen und erfolgreichen Apps, Hinweise zur Planungsphase, den Richtlinien und dem Reviewprozess. Sowohl für alt-eingesessene Entwickler als auch für Frischlinge lohnt sich der Blick auf die überarbeitete App Store Webseite im Apple Dev Center.

App Store: doppelt so hohe Umsätze wie im Play Store

app_annie_umsatz

Thematisch passend. Die jüngsten Statistiken von App Annie zeigen, wie lukrativ es für Entwickler ist, für den iOS App Store zu entwickeln. Zwar befinden sich deutlich mehr Android-Geräte im Umlauf, die auch deutlich mehr Downloads generieren, wenn es jedoch um Umsätze geht, verbucht der iOS App Store doppelt so hohe Zahlen wie der Google Play Store. Dies dürfte schlussendlich ausschlaggebend für Entwickler sein.

3 Kommentare

  • Trurl

    Traue keiner Statistik.

    Viele der In-App- Einnahmen auf Android werden ohne den play store generiert, such wenn die App im playstore heruntergeladen wurde.

    Apple verbietet aber sämtliche In-App-Käufe die nicht den Apple-Store nutzen. Zudem werden die Einnahmen im Apple-Store nur durch relativ wenige hochpreisige Apps generiert.

    20. Apr 2016 | 10:31 Uhr | Kommentieren
    • MrT

      So ist es, sieht aber auf Apple-Fanseiten nicht so toll aus…

      20. Apr 2016 | 10:47 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Einnahmen nur durch wenige hochpreisige Apps? Das ist Quatsch, es gibt unzählige Apps im niedrigen Preisbereich (0,99€ – 2,99€), die sehr hohe Downloadzahlen haben; damit wird der Großteil der Einnahmen erzielt.

      20. Apr 2016 | 14:23 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *