Nokia kauft Withings für 170 Millionen Euro

| 15:33 Uhr | 0 Kommentare

Nokia, ehemals Primus der Mobiltelefon-Hersteller, hat den Zug der Smartphones völlig verschlafen und ist aus Endverbrauchersicht in den letzten Jahren fast in der Versenkung verschwunden. Zwischenzeitlich gab es zwar eine Kooperation mit Microsoft, allerdings hat diese auch nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun gibt es den nächsten Vorstoß.

withings1

Nokia kauft Withings

Zukünftig will Nokia im Endverbrauchermarkt wieder verstärkt Fuß fassen. Zu diesem Zweck hat sich der finnische Hersteller Withings auserkoren. Withings dürftet ihr durch medizinische Geräte (Gesundheitswaagen, Blutdruckmessgeräte), Aktivitätstracker, Überwachungskameras, Armbanduhren etc. kennen. Bei uns kommt unter anderem der Withings Smart Body Analyzer zum Einsatz.

Per Pressemitteilung informiert Nokia, dass die Finnen Withings für 170 Millionen Euro übernehmen wollen. Im dritten Quartal 2016 soll die Übernahme abgeschlossen sein. Damit möchte Nokia den Eintritt in den digitalen Gesundheitsbereich beschleunigen.

„Withings shares our vision for the future of digital health and their products are smart, well designed and already helping people live healthier lives,“ said Ramzi Haidamus, president of Nokia Technologies. „Combining their award-winning products and talented people with the world-class expertise and innovation of Nokia Technologies uniquely positions us to lead the next wave of innovation in digital health.“

Die Withings-Übernahme durch Nokia kann schon als kleiner Paukenschlag betrachtet werden. Nokia sucht händeringend nach Möglichkeiten, um sich aus dem eigenen Tal zu kämpfen. Mit Withings ist man eigenem Bekunden zufolge fündig geworden. Wir werden in den nächsten Jahren mit Spannung verfolgen, in welche Richtung sich die Withings Geräte entwickeln.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *