Q2/2016: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 8:45 Uhr | 0 Kommentare

Am späten gestrigen Abend hat Apple seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlicht. Dieses umfasst die Monate Januar bis März 2016. Apple konnte im genannten Zeitraum einen Umsatz 58 Milliarden Dollar sowie einen Gewinn von 10,5 Milliarden Dollar verbuchen. Dabei verkaufte Apple unter anderem 51,2 Millionen iPhones, 10,3 Millionen iPads und 4 Millionen Macs.

iphonesq2_2016

Im Anschluss an die Bekanntgabe der reinen Zahlen standen Apple CEO Tim Cook und Apple Finanzchef Luca Maestri für Fragen der Analysten zur Verfügung. Die wichtigsten Aussagen der Apple Manager haben wir für euch zusammengefasst.

Wichtigste Aussagen des Q2/2016 Conference Calls

  • schwieriges und herausforderndes Quartal
  • Umsatz liegt innerhalb der eigenen Erwartungen
  • mehr Android-Switcher denn je
  • viele neue Mac-Kunden
  • iPhone-Verkäufe kommen von Upgradern und Switchern
  • Upgrade-Rate beim iPhone 6S etwas höher als beim iPhone 5S
  • 95 Prozent Loyalitätsrate
  • Umsatz bei Services stieg um 20 Prozent auf 6 Milliarden Dollar
  • App Store mit neuen Rekordzahlen – Umsatz stieg um 35 Prozent
  • 90 Prozent mehr Umsatz als bei Google Play
  • 13 Millionen Apple Music Kunden
  • Umsätze durch Musik steigen wieder
  • 1 Milliarde aktive Geräte
  • Apple Pay: 5x mehr Transaktionen als vor einem Jahr
  • 10 Millionen Apple pay Akzeptanzstellen
  • Über die Hälfte der Mac-Käufer waren Mac-Neukunden (in China sogar 80 Prozent)
  • Apple Watch Verkaufszahlen liegt in den Erwartungen
  • iPhone SE noch noch nicht in Quartalszahlen enthalten
  • iPhone SE soll neue Kunden ansprechen – Nachfrage höher als Verfügbarkeit
  • Große Nachfrage des 9,7 Zoll iPad Pro
  • 15 Firmen-Übernahmen im letzten Jahr
  • durchschnittliche iPhone Verkaufspreis lag bei 642 Dollar

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *