iPhone: 15,3 Prozent Marktanteil im Q1/2016

| 7:32 Uhr | 0 Kommentare

Seit gestern Abend liegen die Zahlen auf dem Tisch. Apple hat im Rahmen seiner Quartalsergebnisse bekannt gegeben, dass der Hersteller im ersten Quartal 2016 51,2 Millionen iPhones verkaufen konnte. Kaum ausgesprochen, haben die Analysten von IDC diese Zahl in Relation gesetzt und Marktanteile berechnet.

idc_270416

iPhone: 15 Prozent Marktanteil im Q1/2016

Apple konnte im abgelaufenen Quartal 51,2 Millionen iPhones verkaufen. Damit belegt der Hersteller aus Cupertio Platz 2 im weltweiten Ranking. 51,2 Millionen Geräte entsprechen einem Marktanteil von 15,3 Prozent. Vor Apple rangiert Samsung mit 81,9 Millionen verkaufter Endgeräte und einem Marktanteil von 24,5 Prozent.

Hinter Samsung und Apple folgen Huawei (27,5 Millionen Geräte), Oppo (18,5 Millionen Geräte) und vivo (14,3 Millionen Geräte). Alles in allem hat sich der Markt seitlich bewegt. Die Smartphone-Verkaufszahlen im Q1/2016 lagen mit 334,9 Millionen in etwa auf dem Niveau des Vorjahres (Q1/2015: 334,4 Millionen).

Apple prognostizierte bereits Anfang dieses Jahres, dass man erstmals rückläufige iPhone-Verkaufszahlen verbuchen wird. So ist es auch eingetroffen. Das iPhone 6 (Plus) war äußerst beliebt und mit dem „S“-Update kann Apple nicht ganz so viele Nutzer ansprechen. Letzten Monat wurde das iPhone SE vorgestellt. Dieses ist laut Tim Cook sehr gefragt. Die Verkaufszahlen des iPhone SE sind allerdings noch nicht in den Verkäufen des Q1/2016 enthalten.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *