Video: Windows 95 läuft auf der Apple Watch

| 12:33 Uhr | 3 Kommentare

Bei der Apple Watch setzt Apple auf einen eigens entwickelten S1 Chip. Dieser wird mit 520MHz angetrieben. Zudem setzt Apple auf 512MB Arbeitsspeicher sowie 8GB internen Speicher. Auf kleinstem Raum verbaut Apple somit reichlich Power. Von den reinen Leistungsdaten her, ist der S1-Chip 25x schneller als ein durchschnittlicher 386er PC mit 512MB, wie er Mitte der 1990er zum Einsatz kam. Somit sollte Windows 95 auf der Apple Watch kein Problem sein, oder?

apple_watch_windows95

Windows 95 läuft auf der Apple Watch

Nick Lee dachte sich, dass Windows 95 auf der Apple Watch grundsätzlich kein Problem sein sollte. Nachdem Lee bereits Mac OS 7.5.5 zum Laufen brachte, musste nun also Windows 95 dran glauben.  Mit ein paar Tricks und der Anpassung verschiedener Daten einer WatchKit App, ist es dem Entwickler gelungen, Windows 95 auf der Apple Watch zu platzieren und auszuführen.

Die Variante, die hier zum Einsatz kommt, ist eine emulierte Windows 95 Version (keine virtualisierte Version). Es benötigt eine Stunde bis Windows 95 auf der Apple Watch gebootet wird. Klasse Projekt, welches zeigt, wieviel Leistung in dem kleinen Gehäuse der Apple Watch steckt.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Eddi

    Das als Beispiel für viel Leistung? Winxp kriegt man auf 5 Euro Hardware zum laufen…

    01. Mai 2016 | 15:37 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Klar kannst du dir einen uralt-PC für 5€ auf dem Flohmarkt kaufen, der hat aber nicht die Abmessungen 42 x 35,9 x 10,5 Millimeter. Die Leistung auf so engem Raum unterzubringen, dass ist der Punkt.

      01. Mai 2016 | 17:42 Uhr | Kommentieren
      • Eddi

        Wenn auf einem raspberry pi für 20 Euro (wo die meiste Fläche für Schnittstellen draufgeht) Windows 10 läuft, dann bekommt man auch für 5 Euro Hardware auf der XP läuft in Größe der Apple watch, das wollte ich damit sagen. Dir Apple watch is weitaus besser in jeder Hinsicht als die meisten Win95 PCs von damals.

        01. Mai 2016 | 22:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *