Apple hält 11,6 Prozent Marktanteil im Wearabls-Bereich

| 12:33 Uhr | 0 Kommentare

Auf dem im Bereich der Wearables besonders wichtigen US-Markt hält Apple einen Anteil von 11,6 Prozent. Der frühe Marktführer Fitbit liegt momentan bei 18,5 Prozent Anteil und somit weiterhin auf Platz eins. Das hat eine Analyse des ersten Quartals 2016 ergeben, die von der Marktforschungsagentur Kantar am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Die Marktdurchdringung in den USA liegt derzeit bei etwas über einem Zehntel. 12,2 Prozent aller erfassten Kunden der Hersteller besitzen derzeit ein Fitness-Armband oder eine Smartwatch. In den vier wichtigsten EU-Staaten Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Italien sind es mit 6,6 Prozent nur etwa halb so viele.

Während sich die Hersteller echt bemühen würden und immer bessere Gesundheits- und Fitness-Features anbieten, so habe sich diese Produktkategorie noch nicht recht am Markt etabliert, so schreibt Kantar in der aktuellen Analyse.

Fast jede zweite Apple Watch ersetzt eine herkömmliche Uhr

Reine Fitness-Armbänder erfreuen sich besonders hoher Beliebtheit als Geschenke. 43 Prozent dieser Geräte würden als Präsente gekauft – gegenüber nur 33 Prozent bei den fortgeschritteneren Smartwatches wie der Apple Watch.

Interessant ist aber auch der hohe Anteil der Kunden, die nach dem Kauf einer Smartwatch auf ihre alte, herkömmliche Uhr verzichten. Rund 32 Prozent aller Smartwatches und sogar 43 Prozent aller Apple Watches ersetzen laut Kantar die traditionelle Armbanduhr. In der EU liegen diese Anteile sogar höher: bei insgesamt 39 Prozent beziehungsweise 49,6 Prozent bei den Apple-Watch-Kunden.

Über die relativ geringe Marktdurchdringung wundert sich die Kantar-Analyse nicht. Die Smartwatch sei noch eine junge Produktkategorie und ließe somit Wachstumsspielräume offen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.