Tim Cook reist Ende des Monats nach China

| 17:45 Uhr | 0 Kommentare

China ist für Apple ein bedeutsamer Markt. Nicht ohne Grund bietet der Hersteller aus Cupertino für China ein paar Besonderheiten an. Allerdings musste Apple in den letzten Wochen in China ein paar Rückschläge erleiden. Dies könnte ein Grund dafür sein, dass Apple CEO Tim Cook Ende dieses Monats nach Peking reist, um sich dort mit hochrangigen Regierungsvertretern zu treffen.

tim_cook_keynote

Tim Cook: China Reise Ende Mai

Wie Reuters berichtet und sich dabei auf mit der Materie vertraute Personen beruft, wird Apple Chef Tim Cook Ende dieses Monats nach China reisen, um sich dort mit hochrangigen Regierungsvertretern und weiteren Politikern zu treffen.

Themen gibt es sicherlich genug, über die es zu diskutieren gibt. So verzeichnet Apple derzeit rückläufige iPhone-Verkaufszahlen in China, ein Gericht hat entschieden und dass ein Hüllen-Herstellern den Namen iPhone verwenden. Alles in allem sind die China-Umsätze im ersten Quartal 2016 im Jahresvergleich um 26 Prozent gefallen.

Darüberhinaus wurde bekannt, dass der iTunes Movie Store und iBookstore in China von der chinesischen Medienbehörde vorübergehend geschlossen wurde. Anscheinend haben die Chinesen Sorge, dass Apple in dem Land zu viel Macht und Einfluss erhält und dagegen möchte man nun angehen. Apple ist dabei übrigens nicht das einzige Unternehmen, welches auf der „schwarzen Liste“ steht. Diese und weitere Punkte wird Cook auf seiner Reise sicherlich thematisieren. In jedem Fall ist die Angelegenheit: Chefsache.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *