WhatsApp veröffentlicht Desktop-App für Mac und PC

| 7:04 Uhr | 4 Kommentare

WhatsApp: Desktop-App für Mac und PC steht bereit. Vor ein paar Tagen war es noch ein Gerücht und es gab die ersten Hinweise darauf, dass WhatsApp an einer Desktop-App für Mac und PC arbeitet. Nun ist es offiziell: Die WhatsApp Desktop App steht als Download bereit.

whatsapp_desktop_app

WhatsApp: Desktop-App für Mac und PC

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ihr per WhatsApp mit euren Freunden und Bekannten kommunizieren könnt. So bieten die Entwickler unter anderem eine App für iPhone und Android an. Ab sofort gibt es eine weitere Möglichkeit. Die WhatsApp Desktop App ist da. Die WhatsApp Verantwortlichen äußern sich wie folgt

Heute stellen wir eine Desktop App vor, damit hast du jetzt eine neue Möglichkeit jederzeit und von überall Kontakt zu halten – egal, ob von deinem Telefon oder deinem Computer zuhause oder im Büro. Wie WhatsApp Web, ist unsere Desktop App eine Erweiterung deines Telefons: die App spiegelt Chats und Nachrichten von deinem mobilen Gerät.

Eine komplett eigenständige App ist die Desktop-App somit nicht. Sie ist genau wie WhatsApp Web eine Erweiterung eures Telefons und es bedarf einer aktiven Internetverbindung eures Telefons, um die WhatsApp Desktop-App nutzen zu können.  Ein paar Vorteile zum reinen WhatsApp im Browser gibt es jedoch. Da die App direkt nativ auf deinem Desktop läuft, habt ihr den vollen Support für native Desktop-Benachrichtigungen, bessere Tastaturkürzel und mehr. Die neue WhatsApp Desktop-App lässt sich unter whatsapp.com/download herunterladen. Diese ist für Windows 8+ und Mac OS 10.9+ verfügbar und synchronisiert sich mit WhatsApp auf eurem Gerät.

Kategorie: App Store

Tags:

4 Kommentare

  • BenJam

    Und welchen Vorteil hat diese App gegenüber z.B. Supertab for WhatsApp? Solche App´s gibt es ja schon lange. Warum wird nicht eine angeboten , die ähnlich wie iMessage ohne aktives Smartphone klar kommt?

    11. Mai 2016 | 9:08 Uhr | Kommentieren
    • MrT

      Ganz einfach: Dazu braucht man Hirnschmalz, Zeit, Geld und ein Konzept, um das alles technisch gut zu planen und hin zu bekommen.
      Und da *shitten* viele drauf. Warum auch?
      Kann doch als WA auch so was halb ausgegorenes auf den Markt werfen, reicht doch…
      Der Rest kostet nur Geld..

      11. Mai 2016 | 10:29 Uhr | Kommentieren
  • NL

    gibt es eig. eine whatsApp app für das iPad?

    11. Mai 2016 | 11:08 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Das sind die Momente in denen ich froh bin, dass über 90% meiner Kontakte Telegram haben…

    11. Mai 2016 | 12:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.