Apple Wallet-App: UK testet digitalen Führerschein

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Die Welt wird immer digitaler. Wenn man sich überlegt, was sich allein in den letzten 10 Jahren verändert hat, so wird dies deutlich. Und auch die kommenden 10 Jahre werden noch zahlreiche Veränderungen mit sich bringen. Apple wirkt daran mit, diesen Prozess weiter voranzutreiben. Die Wallet-App spielt dabei eine gewisse Rolle.

uk_fuehrerschein_wallet

UK testet digitalen Führerschein

Die Wallet-App (ehemals Passbook) bietet euch die Möglichkeit an, Kreditkarten, Bordkarten, Kinokarten, Gutscheine etc. an einem zentralen Ort zu speichern. Dort könten zukünftig auch noch viele weitere Elemente, wie z.B. offizielle Dokumente abgelegt werden. Wir denken an Führerscheine, Personalausweise, Krankenkassenkarten, Reisepässe etc.

Oliver Morley, Chef der britischen Führerscheinbehörde, hat per Twitter bestätigt, dass man am digitalen Führerschein arbeitet und dieser in der Wall-App abgelegt werden könnte. Ein Foto dieses digitalen Führerschein-Prototyps veröffentlichte er zudem.

In einem weiteren Tweet betonte Morley noch einmal, dass es sich um einen Prototypen handel und man keinen bestimmten Zeitplan verfolgt, um ein finales Produkt auf den Markt zu bringen. Der digitale Führerschein soll den klssischen Führerschein nicht ersetzen. Er stellt vielmehr einen Zusatz dar. Sicherheit habe bei der Entwicklung oberste Priorität.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *